Businesstipps Microsoft Office

Binden Sie Unterschriften in Serienbriefe ein

Sie möchten bei einem geschäftlichen Serienbrief die Unterschriften der Absender eingescannt hinzufügen. Jedoch können Sie die Bilder nicht direkt in die Datenquelle Word einfügen. Wenn Sie die Bildgröße vereinheitlicht haben, können Sie wie folgt verfahren.

Binden Sie Unterschriften in Serienbriefe ein

Warum können die Bilder nicht direkt hinterlegt werden?

Word ist die Datenquelle für Serienbriefe. Es kann verschiedene Formate verarbeiten: Reine Textdateien, Word-Dateien mit Adresstabelle, Excel-Tabellen und Access-Datenbanken.

Gemeinsam ist das Verfahren, wie die Daten für den Serienbrief von Word entnommen werden: Als Textinformationen. Das liegt daran, dass im Serienbrief Informationen zu Schriftart, -größe, etc. hinterlegt sind und nicht in der Datenquelle. Das führt dazu, dass in der Datenquelle keine Bilder hinterlegt sein dürfen.

Hinterlegen Sie Dateiname und Pfad

Deshalb sollten Sie dort nur den Dateinamen mit Pfad hinterlegen. Speichern Sie das Bild in einem Format ab, das von Word unterstützt wird, zum Beispiel JPD, TIFF oder PNG. Das Bild wird dann in den Serienbrief über eine Feldfunktion eingefügt, Diese liest den Pfad, der in den Serienbrief eingefügt ist, zur externen Bilddatei aus und zeigt das Bild an.

Einfügen in ein Datenfeld

Fügen Sie die Datenquelle in ein Datenfeld ein. Achten Sie darauf, dass Sie den Backslash () immer doppelt angeben, sonst wird die Graphik später nicht korrekt eingefügt. Geben Sie den kompletten Pfad an. Theoretisch sollten zwar die Bilder von Word auch ohne genaue Pfadangabe gefunden werden. Dies funktioniert jedoch nicht immer zuverlässig.

Erzeugen Sie die Unterschrift im Serienbrief

Um ein Bild aus dem Pfad- und Dateinamen zu erzeugen, fügen Sie im Serienbrief an der gewünschten Stelle die Feldfunktion {INCLUDEPICTURE …} ein. Übrigens: Die Feldfunktion können Sie nur sehen, wenn die Ansicht der Feldfunktionen eingeschaltet ist. Sie können dorthin wechseln mit der Tastenkombination "Alt" plus "F9".

Gehen Sie nun mit dem Mauspfeil zur Feldfunktion. Der Cursor soll unmittelbar vor der schließenden Klammer nach einem Leerzeichen stehen. Nun können Sie über "Sendungen" (bei Word 2010 und 2007) bzw. über die Seriendruck-Symbolleiste (Word 2003, 2002/XP und 2000) das Seriendruckfeld "PfadUndDateiname" einfügen.

Sie können nun wieder mit "Alt" plus "F9" zur Ergebnisansicht zurückwechseln. Nun wird anstelle der Feldfunktion die erste Unterschrift, also das erste Bild, angezeigt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: