Businesstipps Organisation

33 Tipps für produktives Zeitmanagement: Lösen Sie mentale Fesseln

Lesezeit: 2 Minuten Sie möchten Ihre Zeit produktiver verbringen? Mehr leisten? Das gute Gefühl haben, alles Wichtige geschafft zu haben? Dann nutzen Sie die in der folgenden Serie beschriebenen Zeitmanagement-Tipps zu einem produktiveren Umgang mit Ihrer Zeit.

2 min Lesezeit

33 Tipps für produktives Zeitmanagement: Lösen Sie mentale Fesseln

Lesezeit: 2 Minuten

Zeitmanagement Tipp No. 1: Finden Sie heraus, wer Sie sind
Nur wenn Sie wissen, was Sie antreibt, wofür Sie sich leidenschaftlich interessieren, was Ihre Hobbys, Fähigkeiten und Fertigkeiten sind, werden Sie Prioritäten setzen und Ihre Zeit dem widmen, was Ihnen wichtig ist. Wenn Sie das nicht wissen, lassen Sie sich treiben und von anderen sagen, wo es lang geht. Merke: Man kann kein Ziel treffen, das man nicht sieht.

Zeitmanagement Tipp No. 2: Vergleichen Sie sich nicht mit anderen
Nehmen Sie sich selbst als Maßstab, denn ein Vergleich bringt Sie nicht weiter. Wenn Sie es darauf anlegen, finden Sie immer jemanden, der in einem bestimmten Bereich etwas besser kann als Sie. Solche Vergleiche mindern Ihr Selbstwertgefühl, denn Sie kennen nie die genaue Basis, auf der dieser Vergleich stattfindet.

Vergleichen Sie sich mit sich selbst und Sie werden bald entdecken, wie Sie wachsen und sich weiterentwickeln. Umso mehr freuen Sie sich dann über Ihre persönlichen Erfolge. Überlegen Sie, was Sie schon alles erreicht haben und worauf Sie stolz sein können. Und denken Sie daran: Jeder Mensch ist einmalig, hat unterschiedliche Voraussetzungen, unterschiedliche Talente und unterschiedliche Fähigkeiten – und ist deshalb nicht vergleichbar.

Zeitmanagement Tipp No. 3: Lösen Sie mentale Fesseln
Mentale Blockaden haben Sie meistens in der Kindheit von Ihren Eltern, Lehrern und anderen einflussreichen Personen übernommen. Wenn Ihnen eingeredet wurde, dass Sie "immer" unordentlich und unpünktlich seien oder nie etwas zu Ende bringen, was Sie einmal angefangen haben, dann werden Sie als Erwachsener diese Aussagen für bare Münze nehmen und sich unbewusst so verhalten. Eine weit verbreitete Entschuldigung lautet dann: "Ich bin eben so".

Fakt ist aber, dass niemand unordentlich und unpünktlich geboren wird. Solche Verhaltensweisen haben Sie durch Übung und Wiederholung gelernt. Die gute Nachricht: Wenn Sie etwas gelernt haben, dann können Sie es auch wieder verlernen und neu lernen.

Weitere Tipps lesen Sie im Teil 2 dieser Serie.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: