Businesstipps

Ab in die Wildnis – So verhindern Sie Burnout

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie sich überfordert, überarbeitet und ständig ausgelaugt fühlen, leiden Sie womöglich unter dem Burnout-Syndrom - oder es besteht ein hohes Risiko, dass Sie bald davon betroffen sein werden, sollten Sie nichts an Ihrer Lebensweise ändern. Damit Ihnen das nicht passiert, sind ein gutes Zeitmanagement und etwas Zeit für Sie alleine von hoher Bedeutung.

2 min Lesezeit
Ab in die Wildnis - So verhindern Sie Burnout

Ab in die Wildnis – So verhindern Sie Burnout

Lesezeit: 2 Minuten

Metabolic Lifestyle Workshops

Im Rahmen des Projektes „Metabolic Lifestyle“ lebten acht Projektteilnehmer außerhalb der Zivilisation, ohne Technik dafür jedoch mit archaischer Nahrungssuche. Die Teilnehmer mussten Ihr Fleisch selbst zerlegen und zubereiten und sich mehr körperlich als psychisch belasten. Bereits nach einer Woche vollkommener Entsagung sanken Blutzuckerspiegel, der Blutdruck normalisierte sich, ebenso wie der Cholesterinspiegel der Probanden.

Nach Abschluss des Projektes gingen die Teilnehmer wieder in Ihr normales Berufsleben zurück. Sie berichten, besser schlafen zu können und generell leistungsfähiger zu sein.

Ab 2013 werden diese Workshops in regelmäßigen Abständen für einen Preis von etwa 2000 € angeboten. Wer sich das nicht leisten kann oder will, kann sich locker auch anders entspannen.

Campen

Ein ähnliches Prinzip, dabei aber weitaus weniger kostenintensiv, wäre das Campen.

Denn das Prinzip basiert auf:

  • dem Verzicht auf Technik und somit die Stärkung kognitiver Fähigkeiten
  • der Idee nicht ständig erreichbar zu sein
  • mehr physische als psychische Anstrengung zu erleben.

Regelmäßige Wochenenden in der Wildnis werden diese Prinzipien auch erfüllen, wenn Sie sich selbst davon überzeugen, alle technischen Hilfsmittel Zuhause zu lassen. Damit dies aber effektiv ist und Sie nicht noch mehr unter Druck setzt, benötigen Sie erst einen gelungenen Zeitplan, der es Ihnen erlaubt sich diese Zeit in der freien Natur zu gönnen.

Zeitmanagement

Wieso ist Zeitmanagement im Büro wichtig? Zeitmanagement ist wichtig, weil es Ihnen erlaubt im Überblick zu halten, welche Aufgaben wirklich wichtig sind, und welche nur unnötig Zeit verbrauchen. Ein effektives Zeitmanagement erlaubt Ihnen außerdem,  die Kontrolle über Ihr Leben zu übernehmen. Kontrollverlust ist eine der Häufigsten Ursachen für Depressionen und Antriebslosigkeit und sollte unbedingt vermieden werden. Damit ein effektives Zeitmanagement zustande kommt, sollten Sie sich erst mit der Eisenhower-Methode vertraut machen.

Grenzen setzen

Respektieren Sie Ihre eigenen Grenzen, sonst bringt auch Zeitmanagement nichts. Die meisten Menschen machen den Fehler, sich selbst immer zu viel zuzumuten und immer 120% geben zu wollen. Das ist ein Fehler, weil es keinen Spielraum für tatsächliche Stresssituationen lässt. Wenn sie stattdessen immer nur 80% geben, können Sie, wenn es mal eng wird, richtig loslegen ohne sich selbst zu überarbeiten.

Logisch denken

Unter Umständen wissen Sie in der Theorie bereits wie Sie Stress vermeiden können, aber Sie denken sich, dass Zeitmanagement und Entspannung nur noch mehr Zeit verbrauchen als sie schaffen.

Wenn Sie sich regelmäßig entspannen, gewinnt Ihr Körper aber neue Kraft um sich wieder voll zu konzentrieren. Nach einer kurzen Entspannungspause werden Sie wesentlich leistungsfähiger sein und in einem kürzeren Zeitraum mehr erledigt bekommen. Seien Sie sich darüber klar, dass Sie Ihrem Unternehmen keine Hilfe mehr sein werden, wenn Sie erst mal das Stadium der vollkommenen Erschöpfung erreicht haben.

Bildnachweis: Paolese / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...