Computer Praxistipps

Windows: So belegen Sie leere Funktionstasten sinnvoll

Lesezeit: < 1 Minute Die meisten Funktionstasten Ihrer PC-Tastatur sind bei aktivem Windows-Desktop ohne Funktion. Aber mit ein bisschen Windows-Knowhow belegen Sie die standardmäßig freien Windows-Funktionstasten F4 sowie F6 bis F12 mit einem nützlichen Programmaufruf.

< 1 min Lesezeit

Windows: So belegen Sie leere Funktionstasten sinnvoll

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn Sie beispielsweise ein Programm über einen Schnellstart per Funktionstaste aufrufen möchten, gehen Sie bei Windows XP/Vista folgendermaßen vor:

1. Klicken Sie im Start-Menü mit der rechten Maustaste auf das Programmsymbol, lassen die rechte Maustaste los und wählen aus dem Kontextmenü den Befehl „Eigenschaften“.

2. Setzen Sie den Mauszeiger per Mausklick oder mit der [TAB]-Taste in die Eingabezeile „Tastenkombination“.

3. Nun brauchen Sie nur noch die gewünschte Funktionstaste anschlagen. Windows trägt die Bezeichnung der gewählten Taste ein. Bestätigen Sie mit „OK“.

Diese Zuordnung ist außerordentlich praktisch, denn nun können Sie Ihre wichtigsten Anwendungen mit einem einzigen Tastendruck starten.

Den Trick können Sie beispielsweise auch mit einer Verknüpfung zu einem Dokument durchführen, die sich auf Ihrem Desktop befindet. Windows startet dann automatisch auch die zugehörige Anwendung zu dem Dokumententyp.

Beachten Sie, dass diese Verfahrensweise nur dann funktioniert, wenn im Start-Menü oder in der Verknüpfung der Pfad zu dem gewünschten Programm korrekt ist. Zudem darf keine andere Anwendung oder ein spezieller Tastaturtreiber die Funktionstasten blockieren oder anderweitig verwenden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: