Computer Praxistipps

Windows 7 und Vista: Update KB2859537 kann Abstürze verursachen

Lesezeit: 2 Minuten Das von Microsoft am 13. August 2013 veröffentliche Update KB2859537 für Windows 8, 7, Vista und XP soll Sicherheitslücken im Windows-Kernel beseitigen, durch die sich Hacker höhere Berechtigungen verschaffen und so das System übernehmen können. Anwender von Windows 7 berichten jedoch von Abstürzen mit Bluescreen nach Installation des Updates KB2859537 und Microsoft hat die Probleme bestätigt.

2 min Lesezeit

Windows 7 und Vista: Update KB2859537 kann Abstürze verursachen

Lesezeit: 2 Minuten

Welche Fehler das Update KB2859537 bei Windows 8, 7, Vista und XP beseitigen soll

Das Update KB2859537 für Windows 8, Windows 7, Windows Vista und Windows XP sowie Windows Server 2013 beseitigt laut Microsoft Sicherheitsrisiken im Windows-Kernel.

Angreifer können so die Berechtigungen des aktiven Windows-Benutzerkontos erhöhen, um so mehr Rechte zu erhalten und etwa als Administrator zuzugreifen. Ebenso können Schadprogramme diese Sicherheitslücken ausnutzen, um mehr Berechtigungen zu erlangen.

Das Update KB2859537 ist daher erforderlich und sollte installiert werden. Sie sollten jedoch wissen, dass durch das KB2859537 bei einigen Rechnern mit Windows 7 schwere Fehler aufgetreten sind, die auch von Microsoft bestätigt wurden.

Wie Sie die Fehler durch Update KB2859537 beheben

Die beschriebenen Schwierigkeiten mit Programmstarts und die Abstürze treten anscheinend nur bei wenigen Rechnern auf. Ihr PC muss daher nicht betroffen sein, auch wenn das Update KB2859537 installiert ist.

Haben Sie das Spiel Rift installiert, soll laut InfoWorld ein Patch des Herstellers vom 15. August 2013 helfen. In den Patch-Nachrichten von Rift vom 14. und 21. August ist jedoch kein Hinweis auf das Update KB2859537 zu finden.

Avast hat den Fehler laut InfoWorld bereits durch ein Update behoben.

Gibt es für betroffene Programme kein Update, versuchen Sie eine Deinstallation des Updates KB2859537 über die "Systemsteuerung“ und "Software“ (Windows XP) bzw. "Programme und Funktionen“. Alternativ führen Sie eine Systemwiederherstellung auf einen Zeitpunkt vor der Installation des Updates durch.

Startet Ihr Windows nicht mehr, booten Sie zur Reparatur über die Windows-CD/DVD und führen darüber die Systemwiederherstellung durch.

Da der Fehler bei einigen Anwendern durch Rootkits, also gefährliche Schadprogramme hervorgerufen wurde, sollten Sie den PC zur Sicherheit mit einer bootfähigen Antiviren-CD/DVD überprüfen wie etwa der Kaspersky Rescue Disk.

Konkret genannt wurden die Rootkits BackBoot.gen und Cidox.b, nach dem Beseitigen der Rootkits soll der Fehler beim betreffenden Windows beseitigt gewesen sein. In einigen Fällen ist der "Update-Fehler" somit sogar zu begrüßen, wenn dadurch vorher nicht bekannte Schadprogramme entdeckt werden.

Microsoft arbeitet an einer Lösung des Problems, es ist mit einem fehlerbereinigten Update an einem der nächsten Patch-Days zu rechnen.

Weitere Informationen zu Update KB2859537

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: