Lebensberatung Praxistipps

Wie können Sie Schlafstörungen am besten behandeln?

Lesezeit: 2 Minuten Das Problem der Schlaflosigkeit kann bei Nichtbeachtung und steigender Häufigkeit zu erheblichen Problemen führen. Einerseits wird die Leistungsfähigkeit des Menschen eingeschränkt und gleichzeitig ist der Körper nicht mehr in der Lage, sich angemessen zu regenerieren.

2 min Lesezeit
Wie können Sie Schlafstörungen am besten behandeln?

Wie können Sie Schlafstörungen am besten behandeln?

Lesezeit: 2 Minuten

Ruhe und frische Luft

Der Schlaf ist für jeden Menschen essenziell wichtig. Aus diesem Grund müssen Bedingungen vorherrschen, die einen gesunden Schlaf ermöglichen.

Dazu gehört vor allem eine ruhige Umgebung, die bestmöglich ein Einschlafen und eine störungsfreie Tiefschlafphase ermöglicht. Das Wohnen an lauten Straßen oder in der Nähe eines Flughafens können dabei schon besonders nachteilig sein und Schlafstörungen begründen.

Neben der ruhigen Umgebung ist auch ein erhöhtes Maß an Sauerstoff notwendig, um einen gesunden Schlaf zu gewährleisten. Ähnlich wie bei dem Aufstehen ist es auch für das Schlafengehen daher besonders wichtig, eine Viertelstunde lang das Zimmer gut zu lüften, um durch die frische Luft das Einschlafen zu fördern.

Temperatur ausgleichen

Neben frischer Luft und Ruhe ist auch die Temperatur maßgeblich daran beteiligt, dass der Schlaf gelingen kann. Eine zu warme oder kalte Umgebung fördert in keinster Weise die notwendigen Ruhephasen. Der Schlaf kann erst dann gelingen, wenn der Schlafende weder schwitzt noch friert. Hier ist es besonders hilfreich, mit mehreren dünnen Decken die eigene Temperatur auszugleichen.

Festgelegte Aufstehzeit am frühen Morgen

Häufig auftretende Unregelmäßigkeit ist ein häufiger Faktor für länger andauernde Schlaflosigkeit. Es ist daher ratsam, für den frühen Morgen auch häufig ähnliche Schlafzeiten beizubehalten. Der Körper stellt sich auf diesen Rhythmus ein und leitet auch dementsprechend die Zeit für das Einschlafen ein.

Auch frühes Aufstehen kann in diesem Zusammenhang gut sein, um entsprechend viel Zeit zu haben, damit der Körper für eine lange Zeit aktiv ist und demzufolge auch am Abend die Müdigkeit eintritt. Ein ausgefüllter Tag ist dabei stets eine gute Basis, um abends den Schlaf einzuleiten.

Sportliche Aktivitäten und frische Luft

Der Sauerstoffhaushalt im Körper ist ebenfalls ausschlaggebend dafür, inwieweit Schlaflosigkeit vermieden werden kann. Aus diesem Grund ist ein Spaziergang an der frischen Luft oder auch Sport eine gute Möglichkeit, um den Schlaf am Abend zu ermöglichen.

Mit frischer Luft mit dem dazugehörigen Sauerstoff im Blut kann der Körper an seine Leistungsfähigkeit gebracht werden und benötigt dann umso mehr den Ausgleich durch eine längere Schlafphase.

Schlaftee

Ein weiterer Faktor lässt sich mit einer Vielzahl von wohltuendem Schlaftee beeinflussen. Verschiedene Kräuter wie Baldrian, Lavendel oder Hopfen sind häufig in Form von Tee verfügbar und gewährleisten einen ruhigen Schlaf. Die Einnahme des Tees kann dabei auch als Ritual für die Nacht eingebaut werden, um mit dem Duft und Geschmack auch den Körper auf den Schlaf einzustellen und vorzubereiten. Auf diese Weise kann der Schlaflosigkeit unter Zuhilfenahme von vielen Faktoren entgegengewirkt werden.

Bildnachweis: Andrey Popov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: