Gesundheit Praxistipps

Schlafen Sie gut? Mit diesen Tipps kann es klappen

Lesezeit: 3 Minuten Um gesund zu sein, brauchen wir Menschen geruhsamen Schlaf. Wer sich nachts nicht ausruhen kann, der ist am Tag gereizt, unkonzentriert und schnell gestresst. Deshalb ist es wichtig, eine entspannende Nachtruhe zu finden. Lesen Sie hilfreiche Informationen, die Ihnen einen gesunden Schlaf bringen.

3 min Lesezeit
Schlafen Sie gut? Mit diesen Tipps kann es klappen

Autor:

Schlafen Sie gut? Mit diesen Tipps kann es klappen

Lesezeit: 3 Minuten

Die Ursachen finden

Wenn Sie unter Schlafstörungen leiden, versuchen Sie die Ursache/n zu erforschen. Plagen Sie Sorgen? Haben Sie körperliche Schmerzen oder liegt eine organische Ursache vor? Vielleicht trägt aber auch Ihr Lebensstil zu Schlafstörungen bei?

Wirklichen Schlaf finden Sie erst, wenn Sie die Ursachen erkennen und neue Wege einschlagen. Sie können sich dabei selbst auf Ursachenforschung begeben, oder Sie lassen sich von Freunden, einem Coach oder Therapeuten dabei helfen.

Allgemeine Tipps für besseren Schlaf

Sie möchten gern besser schlafen? Es gibt viele hilfreiche Tipps für guten Schlaf. Einige der folgenden Tipps kennen Sie sicher. Aber setzen Sie diese auch um? Wenn Sie besser schlafen möchten, müssen Sie Ihre Gewohnheiten überprüfen – und gegebenenfalls verändern:

  • Seien Sie tagsüber aktiv. Tanken Sie so viel Sonne wie möglich.
  • Wenn Sie nachts nicht schlafen können, vermeiden Sie einen Mittagsschlaf und gehen Sie regelmäßig zur gleichen Zeit ins Bett. Stehen Sie auch regelmäßig zur selben Zeit auf.
  • Nehmen Sie die letzte Mahlzeit ca. 3 Stunden vor dem Schlafen ein. Eine schwere Mahlzeit stört den Schlaf. Trinken Sie spät abends nicht zu viel, denn sonst müssen Sie eventuell oft nachts zur Toilette.
  • Moderate Bewegung vor dem zu Bett gehen kann helfen: Gehen Sie 30 Minuten spazieren oder machen Sie sanftes Yoga. Das löst körperliche Verspannung und hilft Ihnen dabei, sich anschließend besser zu entspannen. Es fällt Ihnen leichter loszulassen. Massagen oder ein warmes Bad können ebenfalls hilfreich sein.
  • Wenn Sie Schlafstörungen haben, sollten Sie abends nicht fernsehen. Das flackernde Licht und die Spannung der Sendung können Sie lange wach halten. Kuscheln sie lieber mit ihrem Partner oder lesen sie ein gutes Buch.
  • Die letzten drei Stunden vor der Nachtruhe sollten Sie Ruhe walten lassen. Das bedeutet keine Arbeitsthemen besprechen, nicht putzen und keine anstrengendes Trainingsprogramm absolvieren.
  • Bei der Entspannung hilft es, seine Gedanken kontrollieren zu können. Das ist erlernbar. Suchen Sie sich dafür z.B. einen Mental Coach, nehmen Sie an einem Seminar teil, hören Sie eine geführte Entspannungs-CD oder wenn Sie allein üben können, kaufen Sie sich ein gutes Buch zum Thema (siehe Empfehlungen weiter unten).
  • Machen Sie sich keine Gedanken über den Schlaf. Konzentrieren Sie sich lieber auf den Atem und schauen Sie sich dabei ein ruhiges harmonisches Bild an.
  • Und noch ein ganz wichtiger, meist vergessener Punkt: Richten Sie Ihr Schlafzimmer so ein, dass Sie dort gut und erholsam dort schlafen können. Dazu gehört eine gemütliche Matratze, gewaschene gut riechende Bettwäsche, frische Luft sowie ein ruhiges Ambiente durch Farben und Formen. Sie verbringen ca. 1/3 Ihres Lebens im Schlafzimmer, also schenken Sei diesem Raum die gebührende Aufmerksamkeit. Ihr Schlafzimmer soll ein Ort der Entspannung und Ruhe sein.

Schön dass es für den Schlaf sogar Feiertage gibt: Am 21.06 ist der Tag des Schlafes in Deutschland und jährlich am 15.03. ist der Weltschlaftag („World-Sleep-Day“).

Bücher Tipps zum Schlafen lernen:

  • Schlaf erfolgreich trainieren: Ein Ratgeber zur Selbsthilfe von Tilman Müller. Das Buch ist besonders für Menschen mit Schlafstörungen geeignet. Der Autor versteht, wovon er redet und lehrt ein Schlafprogramm für den Schlafsuchenden. Die Anleitung ist wie ein Trainingsprogramm zum Schlafen lernen.
  • Mein Buch vom guten Schlaf: Endlich wieder richtig schlafen von Prof. Dr. Jürgen Zulley. Das Buch ist trotz wissenschaftlicher Erklärungen verständlich geschrieben. Hier erhalten Sie Wissenswertes rund um den Schlaf und verschiedenen Zusammenhängen von Schlafprozessen. Der Autor gibt außerdem viele nützliche Tipps bei Schlafproblemen.

CD Tipps für die Entspannung:

  • Wege in die Entspannung + Gesunder Schlaf von Ralf Maria Hölker. Auf der CD sind mehrere gespr ochene Übungen enthalten: Atementspannung, Muskelentspannung, Visualisierung. Die CD hat keine Hintergrundmusik und die angenehme Stimme des Sprechers trägt ebenfalls zur Entspannung bei.
  • Gesunder Schlaf von Arndt Stein. Die Entspannungs-CD mit ruhiger Hintergrundmusik und verschiedenen Suggestionen zum Einschlafen.

Hören Sie vorher rein

Wenn Sie sich eine CD zur Beruhigung oder für das Einschlaftraining kaufen wollen, ist es hilfreich, vorher die Stimme des Sprechers oder der Sprecherin zu kennen. Denn wenn Sie sie Stimmfarbe oder den Klang nicht mögen, werden Sie sich nicht entspannen können. Wenn es nicht möglich ist, vorher in die CD reinzuhören, lesen Sie sich auf jeden Fall die Rezensionen durch – auch wenn das keine Garantie ist. Hören Sie Entspannungs- oder Einschlaf-CDs am besten über Kopfhörer.

Bildnachweis: Damir Khabirov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: