Gesundheit Praxistipps

Übungen zum Mentaltraining: Ich bejahe mein Leben! (Teil 12)

Lesezeit: < 1 Minute Viele Menschen konzentrieren sich darauf, was alles in ihrem Leben schwer ist, Angst macht, befürchten lässt oder Probleme bereitet. Mit Mentaltraining können Sie Ihre grundlegende Lebenseinstellung positiv ändern. Das bedeutet, das Leben so anzunehmen, wie es ist.

< 1 min Lesezeit

Übungen zum Mentaltraining: Ich bejahe mein Leben! (Teil 12)

Lesezeit: < 1 Minute

"Bin ich darum achtzig Jahre alt geworden, dass ich immer dasselbe denken soll? Ich strebe vielmehr, täglich etwas anderes, Neues zu denken, um nicht langweilig zu werden. Man muss sich immerfort ändern, erneuern, verjüngen!“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Übung zum Mentaltraining: Die Regeln für das Menschsein beachten

  1. Wir haben nur einen Körper. Ob er uns gefällt oder nicht – er ist das einzige, was wir garantiert unser ganzes Leben lang behalten werden.
  2. Wir werden vieles lernen. Die Erde ist eine Ganztagsschule. Jeder Mensch und jedes Ereignis, mit dem wir konfrontiert werden, lehrt uns irgendetwas.
  3. Wir empfinden diese Lektionen oft als "Fehler" oder "Misserfolge". Aber der einzig wirkliche "Fehler" besteht darin, die Lektion nicht zu lernen.
  4. Jede Lektion wiederholt sich so oft, bis wir sie gelernt haben. Sie kehrt in den verschiedensten Formen wieder – solange, bis wir sie begriffen haben. Solange wir auf der Welt sind, gibt es immer wieder neue Lektionen zu lernen.
  5. Lektionen, die wir nicht lernen, solange sie leicht sind, werden mit der Zeit immer schwerer. Auch der Schmerz ist eine Methode des Universums, unsere Aufmerksamkeit zu wecken.
  6. Ob wir eine Lektion gelernt haben, erkennen wir daran, dass wir jetzt anders handeln als bisher. Nur durch Handeln kann man Wissen in Weisheit verwandeln.
  7. Wir werden diese Regeln immer wieder vergessen.
  8. Aber wir können sie uns jederzeit ins Gedächtnis zurückrufen, sooft wir wollen.  
    (Quelle:  Dan Millman: "Die Goldenen Regeln des friedvollen Kriegers") 

Übung zum Mentaltraining: Mit Leitfragen in den neuen Tag
Beantworten Sie sich jeden Morgen zur positiven Orientierung ihres Tages diese drei Fragen:

  1. Was ist gut in meinem Leben?
  2. Worüber kann ich glücklich sein?
  3. Wofür kann ich dankbar sein?

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: