Computer Praxistipps

Nie wieder sprachlos: Sprachen lernen mit Ihrem Android-Mobilgerät

Lesezeit: 2 Minuten Einfach, schnell, kostenlos: So lernen Sie Sprachen mit Ihrem Android-Mobilgerät. Fremdsprachen zu beherrschen ist heute wichtiger denn je. Englisch spielt als Weltsprache im Businessumfeld eine große Rolle und mit zusätzlichen Sprachkenntnissen punkten Sie ganz sicher.

2 min Lesezeit

Nie wieder sprachlos: Sprachen lernen mit Ihrem Android-Mobilgerät

Lesezeit: 2 Minuten

Hier erfahren Sie, wie Ihr Android-Smartphone zu Ihrem persönlichen Sprachlehrer wird.

Neue Sprachen erforschen: Rosetta Stone

In den USA ist das Rosetta-Stone-Programm schon lange bekannt. Es wirbt damit, die ja bekanntlich eher sprachfaulen Amerikaner Sprachen so lernen zu lassen, wie Kinder es tun. Nicht durch stures Vokabeln pauken und übersetzen, sondern durch das Anschauen der zum Wort passenden Bilder und einer ‚immersionsbasierten‘ Methode, also einer Methode, die Sie in den Lernstoff eintauchen lässt.

Rosetta Stone ist im Android Play Store erhältlich und zunächst kostenlos. Nach Lektion eins in einer beliebigen Sprache müssen weitere Lektionen allerdings gekauft werden. Dafür bietet das Programm eine große Auswahl an Sprachen an, zum Beispiel nebst Englisch, Deutsch und Spanisch auch Chinesisch, Französisch, Griechisch, Persisch, Schwedisch und vieles mehr. Eine große Auswahl für Ihre zukünftige Multilingualität ist also gegeben.

Einziger wirklicher Nachteil an Rosetta Stone sind die teuren In-App-Käufe, die bis zu 163€ kosten. Denn die App ist ein vollwertiges Sprachenlernprogramm, ebenso wie die bisher erhältlichen PC-Programme und damit ebenso teuer. Wer wirklich gerne eine Sprache lernen möchte, ist mit Rosetta Stone gut bedient. Wer eher nebenbei ein paar Sprachkenntnisse auffrischen möchte, sollte sich die Investition hingegen gut überlegen. Weitere Infos und die Installation finden Sie an diesem Direktlink im Google Play Store.

[adcode categories=“computer,android“]

Sprachen lernen und nutzen mit busuu

Die Android-App busuu bietet ein ganz besonderes Schmankerl: Wer die App nutzt, kann mit anderen Usern direkt kommunizieren. Dabei kann man in seiner Muttersprache entweder anderen Leuten helfen oder seine neuen Sprachkenntnisse direkt dem Praxistest unterziehen.

Insgesamt elf Sprachen werden angeboten und eine große Community bietet Ihnen die Möglichkeit, tatsächlich Smalltalk in einer neuen Sprache zu führen. Auch hier werden In-App-Käufe angeboten, Sie können jedoch beinahe die Hälfte der Inhalte kostenlos testen. Wer Gefallen an fremden Sprachen oder der Community gefunden hat, kann für um die 10€ im Monat alle Inhalte freischalten.

Schön ist, dass die App die Niveaustufen nach der internationalen Einstufung des CEFR (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) anbietet, sodass Sie Ihre Fähigkeiten realistisch einschätzen können. busuu arbeitet ebenfalls nicht mit sturem Vokabelpauken, sondern mit Bildern und Beispielsätzen. Neue Worte und Redewendungen prägen sich dadurch gut ein.

Einziger Schwachpunkt dieser App ist, dass teilweise Kompatibilitätsprobleme auftreten, Audiodateien fehlen oder die App abstürzt. Diese Fehler werden jedoch meistens zeitnah behoben. Weitere Infos und die Installation finden Sie an diesem Direktlink im Google Play Store.

100% kostenloser Sprachunterricht mit Duolingo

Die Android-App Duolingo bietet einen großen Vorteil: Die App ist und bleibt kostenlos, versprechen die Macher. Eine niedrige Hemmschwelle, um überhaupt anzufangen, bietet auch das Log-In über Facebook oder Google+, Sie brauchen also in den meisten Fällen keinen speziellen Duolingo-Account anlegen.

Gelernt wird wie bei den vorher genannten Apps über die Kombination aus Worten, Bildern und Sätzen. Die Lektionen zu den einzelnen Themen kommen jeweils mit einer kleinen Erklärung am Anfang, zum Beispiel zu grammatikalischen Besonderheiten. Praktisch ist auch, dass man immer wieder erinnert wird, bestimmte Worte zu wiederholen. So vergisst man auch am Schluss die Worte aus den ersten Lektionen nicht.

Duolingo wird ständig um Sprachen erweitert und bietet inzwischen auch von Deutsch aus verschiedene Sprachen an, zum Beispiel Französisch, Spanisch, Englisch und Niederländisch. Einziger kleiner Nachteil ist, dass manche Lektionen noch in der Beta-Phase sind und kleine Mängel aufweisen. Diese werden aber meistens in angemessener Zeit behoben.

Das Lob, unter anderem vom Wall Street Journal und dem PC Magazine kommt also nicht von ungefähr: Duolingo ermöglicht es jedem Android-User wirklich, kostenlos und einfach Sprachen zu lernen und vorhandene Sprachkenntnisse aufzufrischen. Weitere Infos und die Installation finden Sie an diesem Direktlink im Google Play Store.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: