Gesundheit Praxistipps

Übung für einen gesunden Rücken

Lesezeit: 2 Minuten Leiden Sie auch unter Rückenschmerzen? Die Ursachen für Rückenschmerzen sind so vielfältig wie die Beschwerdebilder. Dabei ist es gar nicht so schwer, etwas für die Gesundheit Ihres Rückens zu tun! Diese einfachen Tipps, um Rückenschmerzen anzugehen, können Ihnen helfen.

2 min Lesezeit
Übung für einen gesunden Rücken

Übung für einen gesunden Rücken

Lesezeit: 2 Minuten

Den Rücken mit Aufmerksamkeit heilen

Im chinesischen Feng Shui und der traditionellen Chinesischen Medizin sagt man, dass die Energie dorthin geht, wo die Aufmerksamkeit hinfließt. Wenn Sie also Ihre Aufmerksamkeit auf ein körperliches Empfinden konzentrieren, schicken Sie damit Energie (oder wie die Chinesen sagen: „Chi“) dorthin.

Mit der mentalen Aufmerksamkeit und Energie intensiviert sich die Blutzirkulation in diesem Gebiet Ihres Körpers. Eine erhöhte Blutzirkulation bringt auch mehr Sauerstoff. Sie erschaffen also eine heilende Antwort.

Schicken Sie positive Energie in Ihren Rücken – und bewegen Sie ihn

Sie können Ihrem Rücken Gutes tun, wenn Sie Ihre Aufmerksamkeit mit einer positiven Intention darauf richten. Diese drei Punkte sind dabei wichtig:

  1. Führen Sie die Übungen für den Rücken sanft und bewusst aus.
  2. Lassen Sie Ihren Atem frei ein- und ausfließen in einem angenehmen tiefen Rhythmus.
  3. Machen Sie die Übungen für den Rücken täglich für ca. 5 Minuten (wenn Sie mögen, auch mehrmals täglich). Rückenschmerzen kommen selten von einen auf den anderen Tag – und gehen selten von einen auf den anderen Tag! Genauso, wie Sie täglich essen und sich die Zähne putzen, gehören die Übungen für den Rücken in den Tagesplan.

Sie können dafür die folgende Übung ausführen. Sie können dafür sitzen oder stehen – wie Sie möchten.

Heilende Übung für den Rücken

  1. Richten Sie Ihre mentale Aufmerksamkeit mit der Intention von Heilung auf Ihre Wirbelsäule.
  2. Nun beugen Sie den Oberkörper abwechselnd sanft nach vorn (ausatmen) und nach hinten (einatmen) – je 5 Mal.
  3. Neigen Sie den Oberkörper zur rechten und linken Seite – je 5 Mal.
  4. Drehen Sie sich nach rechts und nach links – je 5 Mal.
  5. Wenn Sie sich so in die verschiedenen Richtungen beugen, neigen und drehen, spüren Sie, wie sich die Bandscheiben auf einer Seite dehnen und auf der anderen Seite etwas zusammengedrückt werden. Nehmen Sie wahr, wie sich die verschiedenen Wirbelkörper bewegen. Spüren Sie die Rückenmuskeln, die Ihnen helfen, diese Bewegungen auszuführen.

Sanfte und gleichzeitig bewusste Bewegung mit der Intention der Heilung ist hier der Schlüssel. Schicken Sie durch Ihre positive Aufmerksamkeit heilende Energie in Ihren Rücken.

Mit dieser positiven Aufmerksamkeit können Sie dann diese 4 einfachen Yogaübungen für den Rücken ausführen.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: