Gesundheit Praxistipps

Triathlon: Koppeltraining für die Schnelligkeit

Lesezeit: < 1 Minute Die Sprintdistanz und Olympische Distanz im Triathlon ist von der Schnelligkeit gezeichnet. Auf ein schnelles Wechseln in der Wechselzone folgen kurze Rad- und Laufdistanzen. Daher muss im Triathlon auch der Wechsel vom Rad zum sofortigen Laufeinstieg ohne Krämpfe vollzogen werden. Das Lösungswort heißt: Koppeltraining.

< 1 min Lesezeit

Triathlon: Koppeltraining für die Schnelligkeit

Lesezeit: < 1 Minute

Wie trainiere ich Koppeltraining?
Suchen Sie sich möglichst einen Sportplatz mit einer 200 m oder 400 m Bahn. Sie können sich aber auch jeden anderen Ort bedienen, an dem Sie Ihr Rad unbeaufsichtigt stehen lassen und wo Sie auf eine vorher abgemessene Laufstrecke von ca. 1 km zurückgreifen können.

Auf Radfahren folgt Laufen
Beginnen Sie mit dem Radfahren. Schnelligkeit ist hier gefragt. Natürlich müssen Sie sich vor dem Koppeltraining aufwärmen und Ihre Muskeln dehnen, um Verletzungen vorzubeugen. Nun treten Sie auf einem Rundkurs von ca. 8 km kräftig in die Pedalen. Stoppen Sie die Zeit bzw. Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit. Den letzten Kilometer fahren Sie mit einer hohen Trittfrequenz. Am besten über 100 in der Minute, so lockern Sie Ihre Beinmuskulatur auf und bereiten diese für das Laufen vor.

Rein in die Laufschuhe und los
Sie kommen mit dem Fahrrad an und schlüpfen in Ihre bereitgestellten Laufschuhe. Welche Zeitvorgabe haben Sie sich gestellt? Wenn Sie ein guter und schneller Läufer sind, sollte nun 1 km in ca. 03:45 Minuten gelaufen werden, für die mittlere Geschwindigkeit empfehle ich zwischen 04:00 und 04:15 Minuten.

Die Wiederholungsfrequenz macht das Koppeltraining aus
Nach Ihrem Lauf wechseln Sie zu Ihren Radschuhen und starten wieder mit Ihrer Runde auf dem Fahrrad. Wiederholen Sie das Koppeltraining mindestens 5 Mal, nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Koppeltraining: Wo liegt der Sinn?
Bei der Sprintdistanz und der Olympischen Distanz müssen Sie nach jedem Wechsel Ihr Bestes geben und können sich keine Krämpfe in den Wanden oder Oberschenkeln leisten. Wichtig ist außerdem der runde und gleichmäßige Lauf. Dies können Sie gezielt mit dem Koppeltraining erreichen.

Außerdem trainieren Sie Ihre Kondition und üben gleichzeitig den schnellen Wechsel vom Radschuh in den Laufschuh. So ganz nebenbei trainieren Sie auch Ihre Schnelligkeit beim Laufen, indem Sie sich neue Zeiten setzen. Viel Spaß beim trainieren, Sie werden sehen, es wirkt!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: