Praxistipps

Tischtennisregeln: die Grundstellung richtig nutzen!

Lesezeit: 2 Minuten Ihr Gegner erwischt Sie immer wieder auf dem falschen Fuß? Möglicherweise stehen Sie falsch. Gerade beim Aufschlag wissen Sie nicht, ob Ihr Gegner den Ball auf Ihre Rückhand oder Vorhand spielt. Hier kommt die Grundstellung als wichtiger Teil der Tischtennisregeln ins Spiel. In dieser Position können Sie entsprechend schnell reagieren. Und so stehen Sie im Tischtennis richtig.

2 min Lesezeit
Tischtennisregeln: die Grundstellung richtig nutzen!

Tischtennisregeln: die Grundstellung richtig nutzen!

Lesezeit: 2 Minuten

Tischtennis – die richtige Stellung zum Tischtennistisch

Stellen Sie sich ca. 1 m hinter die Grundlinie des Tischtennistisches. Ihre optimale Körperhaltung am Tischtennistisch haben Sie erreicht, wenn Ihr Körper insgesamt drei Winkelstellungen aufweist.

  • 1. Winkelstellung: Oberschenkel – Rumpf
    Die 1. Winkelstellung erreichen Sie, indem Sie Ihren Oberkörper mit geradem Rücken etwas nach vorn beugen.
  • 2. und 3. Winkelstellung: Kniegelenk und Fußgelenk
    Beugen Sie Ihre Beine so, dass sich zwei Winkel bilden. Und zwar im Kniegelenk und im Fußgelenk.

Tipp: Ihren optimalen Abstand zum Tischtennistisch finden Sie, indem Sie Ihren Schlagarm samt Tischtennisschläger ausstrecken. Wenn die Kante des Tischtennisschlägers die Tischkante berührt, haben Sie Ihren Abstand gefunden.

Tischtennis – die richtige Stellung der Füße

Öffnen Sie Ihre Füße schulterbreit und stellen Sie sie parallel zueinander. Wenn Sie Rechtshänder sind, dann befindet sich die linke Fußspitze etwas über dem rechten Fuß. Wenn Sie Linkshänder sind, befindet sich die rechte Fußspitze weiter vorne als die linke Fußspitze.

Tischtennis – die optimale Gewichtsverlagerung

Verteilen Sie Ihr Körpergewicht gleichmäßig auf beiden Fußballen. So sind Sie in der Lage, schnelle Sidesteps auszuführen. Stehen Sie hingegen viel zu sehr auf der ganzen Fußsohle, auf den Hacken oder fast nur auf dem rechten bzw. linken Fuß, sind Sie nicht mehr in der Lage schnelle Sidesteps auszuführen. Die Folge: Sie sind schlichtweg zu langsam.

Tischtennis – die richtige Stellung des Spielarms

Ihr Spielarm ist gebeugt und bildet im Ellbogen einen Winkel von 90 Grad (Oberarm senkrecht, Unterarm waagerecht). Ihr Unterarm befindet sich auf Tischhöhe zwischen Ihrer Vorhand und Rückhand in einer neutralen Position. Aus dieser Position heraus können Sie nun schnell in jede Richtung reagieren.

Hinweis: Diese Grundstellung ist ausschlaggebend für ein erfolgreiches Spiel. Versuchen Sie nach jedem Schlag immer wieder in die Grundstellung zurückzukehren. Nur so können Sie auf jede Aktion Ihres Gegners schnell und effektiv antworten.

Bildnachweis: ArtmannWitte / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: