Praxistipps

ZinZooong – das neue Tischtennis-Spiel aus Frankreich

Lesezeit: 2 Minuten ZinZooong klingt nicht nur schrill, ZinZooong ist schrill. ZinZooong ist das neue Tischtennisspiel aus Frankreich. Allein schon die ungewöhnlichen Tische und die bunten Schläger versprechen Spaß pur. ZinZooong ist eine Funsportart für jede Altersgruppe und eine Herausforderung für den Profi-Spieler. Lesen Sie, wie sich ZinZooong vom normalen Tischtennis unterscheidet.

2 min Lesezeit

ZinZooong – das neue Tischtennis-Spiel aus Frankreich

Lesezeit: 2 Minuten

Was ist ZinZooong?

ZinZooong ist eine Funsportart aus Frankreich. Beim ZinZooong spielen Sie, wie beim Tischtennis, an einer Platte. Allerdings ist diese ZinZooong-Platte bunt, hat eine ungewöhnliche Form und fünf Löcher pro Seite. Sinn dieses außergewöhnlichen Tischtennis-Spiels ist es, den Ball wie beim normalen Tischtennis übers Netz zu spielen und zusätzlich den Ball in die Löcher zu versenken.

Die ZinZooong-Platte und die Schläger

Im Vergleich zu den handelsüblichen Tischtennisplatten ist die ZinZooong-Platte größer, hat abgerundete Kanten, ein niedriges Netz und vor allem zehn Löcher auf der gesamten Oberfläche. Auch die ZinZooong-Schläger sind größer und vor allem breiter als die normalen Tischtennisschläger.

Da die ZinZooong-Platte sehr robust ist, eignet sie sich bestens als Funsport auf der nächsten Gartenparty. Je nach persönlichem Geschmack gibt es Platte und Schläger in verschiedenen Designs. Von Schachoptik bis hin zu Neonfarben ist sicher für jeden etwas dabei.

ZinZooong für Werbekampagnen nutzen

Der Knüller der ZinZooong-Platte ist die austauschbare Verkleidung. Sie ermöglicht, dass Vereine und Unternehmen diese Platte für Werbekampagnen (Logo, Vereinsfarben, Slogan usw.) nutzen können. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

So wird ZinZooong gespielt

Bei diesem außergewöhnlichen Equipment ist es nicht mehr möglich, nach den normalen Tischtennisregeln zu spielen. Entsprechend haben die Erfinder des Tischtennis-Spiels ZinZooong die Regeln dem bunten und verrückten Spiel angepasst. So wird zum Beispiel beim ZinZooong bis 15 Punkte gespielt. Wer diese zuerst erreicht und zusätzlich noch drei Mal in ein Loch getroffen hat, hat gewonnen.

Der Spaßfaktor beim ZinZooong wird noch erhöht, indem es zu einem Duell kommt, sobald einer der Spieler 5, 10 oder 15 Punkte erreicht hat. Der Spieler der den Aufschlag hat, bestimmt, in welchem Loch der Ball versenkt werden soll. Beide Spieler versuchen dann, in dieses Loch zu treffen. Wer das zuerst geschafft hat, kann ein Loch mehr auf seinem Konto verbuchen.

ZinZooong auch bald in Deutschland? Ich bin gespannt, ob sich dieses Tischtennis-Spiel als Funsportart in Deutschland durchsetzt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: