Krankheiten Praxistipps

Ständiges Frieren: Behandeln Sie die Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten Sie tragen Wollsocken und einen dicken Pullover und Ihnen ist immer noch kalt? Ein ständiges Kältegefühl haben viele Menschen. Oft sind die Ursachen psychisch. Wir geben Ihnen Tipps, was Sie gegen das ständige Frieren tun können.

2 min Lesezeit
Ständiges Frieren: Behandeln Sie die Ursachen

Ständiges Frieren: Behandeln Sie die Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten

Welche Gründe kann ständiges Frieren haben?

  • Sie haben sich zu lange aufgerieben und ziehen sich jetzt zurück.
  • Ihre Arterien sind ständig angespannt.
  • Sie sind hochsensibel und der frostige Wind stellt die kalte Wirklichkeit dar.
  • Sie unterdrücken Ihr Weinen und die Blase reagiert stattdessen.

Kältegefühl und Regression

Wenn wir frieren, dann ziehen wir etwas über oder gehen gar ins Bett. Im Bett werden wir von allen Seiten gewärmt und das ist typisch für einen unbewussten Wunsch, sich in den paradiesischen Zustand zurückzuziehen, wie er uns seinerzeit 9 Monate lang vergönnt war.

Mein Tipp: Gehen Sie Ihrem Wunsch, sich zurückzuziehen, ohne Bedenken nach. Sie müssen nicht jeden Tag volle Leistung bringen, denn dafür gibt es keinen Fensterplatz im Himmel. Sollte die regressive Phase, Ihr Wunsch nach völliger Umwärmung, länger anhalten, sprechen Sie mit einem Arzt.

Ständiges Frieren und Anspannung

Wenn wir etwas gegessen haben, dann werden wir oft von alleine kurz danach warm. Geschieht das auf Dauer nicht, dann liegt wahrscheinlich bei Ihnen eine dauerhafte Verkrampfung der versorgenden Blutgefäße, also der Arterien und kleineren Arteriolen vor, was auch als Anspannungssyndrom durch Professor Sarno bekannt wurde (siehe sein Buch: „Von Rückenschmerzen befreit“).

Mein Tipp:  Heuschnupfen, Migräne, Nesselsucht und Prostatitis sind laut Professor Sarno aus New York typische Anspannungskrankheiten. Wenn Sie darunter leiden, gehören Sie in diese Gruppe. Finden Sie den Grund der dauernden Anspannung heraus und versuchen Sie, dort loszulassen.

Ständiges Frösteln und die „menschliche Atmosphäre“

Die Oberfläche des Mondes, unseres Erdtrabanten, sieht aus wie ein verpickelter Jugendlicher. Weil er keine Atmosphäre hat, die ihn vor Meteoriten schützt. So etwa empfindet eine hochsensible Persönlichkeit, die mitfühlend auf ihre Umgebung reagiert. Sie kann sich nicht wirklich schützen.

Mein Tipp: Sie müssen nicht ständig in der harten und kalten Wirklichkeit Ihren Mann oder Ihre Frau stehen. Machen Sie so oft wie möglich Ihr Ding!

Der „kalte Hering“ und sein unterdrücktes Weinen

Wenn Sie ein ständiges Kältegefühl haben und zugleich eine gereizte oder entzündete Blase, dann gehören Sie wahrscheinlich in folgende Gruppe: Sie unterdrücken Ihre Gefühle.

Mein Tipp: Die Blase scheidet nicht nur unseren Urin aus, sondern gewissermaßen auch unsere gespeicherten Emotionen. Was hat Sie wütend oder traurig gemacht? Schauen Sie es an, damit die nächste Blasenreizung überflüssig wird. Lassen Sie eine Blasenentzündung vom Hausarzt abklären.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):