Homöopathie Praxistipps

So hilft Arnica C200 bei Schwangerschaft und Geburt

Lesezeit: 2 Minuten Arnica C200 ist eine hohe Potenz des homöopathischen Mittels Arnica und sollte daher nur unter ärztlicher Anweisung in der Höhe eingenommen werden. Das Mittel kann in der Schwangerschaft und bei der Geburt helfen, die Wehen zu fördern und Schmerzen zu lindern. Nach der Geburt heilen Schwangerschaftsverletzungen durch Arnica schneller.

2 min Lesezeit
So hilft Arnica C200 bei Schwangerschaft und Geburt

So hilft Arnica C200 bei Schwangerschaft und Geburt

Lesezeit: 2 Minuten

Sie haben Kinder, die öfters stürzen oder sich blaue Flecken holen oder Sie selbst knicken regelmäßig um? Dann sollten Sie immer ein Fläschchen Arnica-Globuli dabei haben, um sofort zu handeln. Denn Arnica ist eine bekannte Heilpflanze und hilft bei Verletzungen aller Art. Ob Schwellungen, Quetschungen, blaue Flecken, Wunden nach Operationen oder bei Kummer und Schockzuständen – Arnica darf zur Behandlung nicht fehlen.

Auch wenn Sie gerade schwanger sind, oder kurz vor der Geburt stehen, sollten Sie sich mit dem homöopathischen Mittel Arnica vertraut machen. Für die Entbindung kann Arnica in der Potenz C200 hilfreich und schmerzlindernd sein.

Wie wird Arnica verwendet?

Arnica ist ein Allerheilmittel und hilft bei vielen Beschwerden. Das homöopathische Mittel Arnica darf allerdings je nach Potenz nicht ohne ärztlichen Rat angewendet werden. Bei leichteren Verletzungen und dementsprechend niedrigeren Potenzen ist eine Selbstmedikation aber unproblematisch

Arnica wächst in den Alpen, den Pyrenäen, auf dem Balkan und in Schweden und trägt leuchtend gelbe Blüten, die angenehm duften. Wird die Pflanze pur als Heilmittel eingenommen, so wie es ab dem 18. Jahrhundert der Fall war, hat sie allerdings auch unerwünschte Nebenwirkungen und sollte nur zur Anwendung auf der Haut eingenommen werden. Eine weitere Möglichkeit Arnica einzunehmen ist die Pflanze als homöopathisches Mittel in Globuliform zu verwenden. Dann kann Sie auch oral eingenommen werden.

Allerheilmittel Arnica: In der Potenz C200 äußerst wirksam

Bei Verletzungen, Unfällen, Überanstrengungen und Entzündungen ist Arnica ein gutes Heilmittel. Besonders vor und nach Operationen wird das Mittel häufig eingesetzt und verhindert die Bildung von Blutergüssen und Schwellungen. Nehmen Sie dafür am Tag vor und am Tag nach der Operation die Potenz C30 einmalig ein. Anschließend können Sie 3 x täglich Arnica in der Potenz D6 einnehmen, damit die Wunde besser verheilt und die Narbe glatt verwächst und nicht wulstig wird. Statt 3 x täglich kann auch alternativ eine Gabe von Arnica in der Potenz C200 erfolgen. Kinder nehmen dabei drei Kügelchen und Erwachsene fünf.

Arnica C200 ist ziemlich stark und sollte daher nicht ohne ärztlichen Rat eingenommen werden. Gerade nach schweren Stürzen oder Operationen, wenn es um die Verhinderung der Bildung von Blutergüssen geht, hilft Arnica in dieser Potenz sehr gut. Auch bei Gehirnerschütterungen hilft Arnica C200. Für Sportler, die sich regelmäßig leicht verletzten, sollte Arnica ein stetiger Begleiter sein. Ohne Nebenwirkungen lindert Arnica Schwellungen und blaue Flecken.

Dürfen Sie Arnica in der Schwangerschaft einnehmen?

Arnica kann auch in der Schwangerschaft eingenommen werden, während der neun Monate aber nicht stärker als in der Potenz C30. Auch sollte das Mittel nicht zu oft eingenommen werden, da es eine wehenfördernde Wirkung haben kann.

Zum Zeitpunkt der Geburt kann das homöopathische Mittel verabreicht werden, dann auch in der Potenz C200. Während der Schwangerschaft lindert Arnica Schmerzen, Schwangerschaftserbrechen, Pilzerkrankungen und körperliche Traumata, die eine Fehlgeburt auslösen können. Hierzu zählen Stürze, Unfälle und Quetschungen des Bauches.

Arnica C200 hilft während und nach der Geburt

Sobald die Wehen einsetzen, können Schmerzen mit  2 Kügelchen Arnica C200 gelindert werden und der Fortschritt der Wehen wird beschleunigt. Wenn der Muttermund zwei bis fünf Zentimeter geöffnet ist, können weitere zwei Kügelchen in der Potenz C200 eingenommen werden. Um Verletzungen, die durch die Geburt entstanden sind zu heilen, erhalten die frischgebackenen Mütter drei Tage nach der Geburt einmal täglich zwei Kügelchen.

Mehr zum Thema Arnica C200 lesen Sie in diesem Artikel!

Bildnachweis: Thorsten Schier / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: