Gesundheit Praxistipps

Selbstbräuner – so wird die Haut streifenfrei braun

Lesezeit: 1 Minute Die Sonne scheint gerade nicht, der Besuch des Solariums ist aus Gesundheitsgründen nicht zu empfehlen, aber Sie möchten trotzdem gebräunte Haut haben? Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie Selbstbräuner richtig anwenden, um eine schöne Hautbräune zu erreichen.

1 min Lesezeit
Selbstbräuner – so wird die Haut streifenfrei braun

Selbstbräuner – so wird die Haut streifenfrei braun

Lesezeit: 1 Minute

Achten Sie beim Eincremen mit Selbstbräuner auf die folgenden Tipps, dann  werden Sie mit schöner Bräune belohnt:

  • Achten Sie beim Kauf darauf, für welchen Hautton der Selbstbräuner geeignet ist. Das braune Hautergebnis sollte zum Typ passen.
  • Testen Sie den Selbstbräuner einige Tage vor dem Termin, an dem die Bräune da sein soll. So können Sie Unverträglichkeiten frühzeitig feststellen. Tragen Sie den Selbstbräuner zunächst an einer kleinen Stelle auf, um zu testen, ob sie allergisch reagieren und wie das Ergebnis aussieht.
  • Vor der Anwendung sollten Sie mit einem Peeling für glatte Haut sorgen. Die Farbe wird sonst unregelmäßig.
  • Massieren Sie den Selbstbräuner in die Haut ein, bis er komplett eingezogen ist.
  • Waschen Sie sich nach dem Eincremen sorgfältig die Hände. Braune Handflächen wirken unnatürlich.

Wie lange färbt der Selbstbräuner?

Die Bräune aus der Tube färbt nur die oberste Hautschicht und hält daher nur 1-3 Tage. Auch wenn die Haut schön gebräunt aussieht, ist sie nicht gegen die Sonne geschützt. Benutzen Sie daher ein Sonnenschutzmittel, wenn Sie sich in der Sonne aufhalten.

Hinweis: Selbstbräuner sollten kühl und dunkel aufbewahrt werden und nach Anbruch nicht länger als 6 Monate verwendet werden.

Bildnachweis: GVictoria / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: