Krankheiten Praxistipps

Schmerzen im Bewegungsapparat: Die Blockade des 2./3. Halswirbels

Lesezeit: 2 Minuten Schmerzen im Bewegungsapparat können im Bereich des Halses und des Kopfes durch eine Blockade im 2. und 3. Halswirbel hervorgerufen werden. Die Kopfdrehung ist nur noch nach einer Seite möglich. Als begleitendes Symptom können stechende oder ziehende Schmerzen hinter einem Auge auftreten.

2 min Lesezeit

Autor:

Schmerzen im Bewegungsapparat: Die Blockade des 2./3. Halswirbels

Lesezeit: 2 Minuten

Sie haben am Vorabend gemütlich auf der Couch gelegen, ein Buch gelesen oder sich im Fernsehen einen spannenden Krimi angeschaut. Und am Morgen danach können Sie den Kopf nur noch nach rechts drehen und nach links geht nicht mehr!  

Gleichzeitig spüren Sie einen stechenden Schmerz, wenn Sie versuchen, den Kopf nach links zu drehen und es zieht Ihnen womöglich ein heller Schmerz in den Kopf hinter das linke Auge!

Schmerzen im Bewegungsapparat: Die mögliche Ursache   beim 2./3. Halswirbel
Die Ursache für die genannten Symptome kann eine Blockade im Bereich des 2. und 3. Halswirbels auf der linken Seite Ihres Halses sein. Unter Blockade versteht man ein mechanisches Ereignis in einem Gelenk, bei dem die Gelenkanteile, die zusammengefügt sind, zu fest aufeinander drücken. Im Volksmund sagt man: "Ich habe mich verrenkt". Als weitere Bezeichnungen für diesen Zustand der Blockade findet man auch oft den Begriff der "Wirbelverschiebung" 

Die Mechanik im Hals
Durch Ihr Liegen auf der Couch in Seitlage wird der Kopf, der gemütlich auf der Armlehne ruht, eventuell nach oben gedrückt. Dabei werden die Halswirbel auf der Seite so zusammengedrückt, dass die Gelenkanteile in dieser Position arretierten. Die Halsmuskulatur baut Schutzspannung auf – und nichts geht mehr am nächsten Tag.

Gleichzeitig kann im verspannten Halsareal links ein Nerv gedrückt werden, der den Schmerz im Kopf hinter dem linken Auge auslösen kann.

Wärme und Bewegung als Selbsthilfelösung
Sie können nun versuchen, sich selbst zu helfen. Ich biete Ihnen folgende Schritte an:

Legen Sie sich im Bett auf den Rücken, ein flaches Kissen im Nacken. Nun nehmen Sie sich ein Körnerkissen oder eine Wärmflasche und legen Sie diese angenehm angewärmt um den Hals. Entspannen Sie sich 10 Minuten lang, ohne den Kopf zu drehen. Spüren Sie, wie die Halsmuskulatur sich durch die Wärme entspannt.  

Nach 10 Minuten drehen Sie den Kopf – Sie liegen immer noch auf dem Rücken – zuerst vorsichtig nach rechts. Dabei dürfen Sie den Kopf nicht anheben, weil sonst die Halsmuskulatur wieder anspannt. Nun drehen Sie den Kopf vorsichtig nach links, aber nur soweit es möglich ist ohne Schmerzen. Wiederholen Sie dies mehrere Male.

Können Sie den Kopf nach mehrmaligem Wenden weiter rotieren und ist der Schmerz verschwunden, ist es Ihnen wahrscheinlich gelungen, die Blockade zu lösen. Herzlichen Glückwunsch.

Hilfe durch einen Spezialisten
Falls es Ihnen nicht gelungen ist, selbst die Sperre im Hals zu beseitigen, empfehle ich Ihnen, einen Spezialisten für Chiropraktik oder Osteopathie aufzusuchen. Suchen Sie sich einen Arzt, Heilpraktiker, Chiropraktiker oder Physiotherapeuten, der die Spezialausbildung und nötige Erfahrung hat, um Ihnen die Halsblockade zu lösen.

Diesem sollte es gelingen, Ihre Schmerzen zu beseitigen, damit Sie morgens wieder ohne stechende Schmerzen in Hals und Kopf  beim Fahren mit Ihrem Auto wieder rückwärts schauen können.

Und noch eins: Legen Sie sich beim Fernsehen nicht mehr mit seitlich geknicktem Hals auf die Couch !

Ausblick: Lesen Sie im kommenden Artikel, wie Ihnen ein Fernfahrertrick zur Linderung bei Nackenschmerzen verhilft.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: