Computer Praxistipps

Mit der richtigen Tastenkombination den Bildschirm drehen

Lesezeit: 2 Minuten Falls es einmal passiert und sich die Bildschirmanzeige scheinbar grundlos um 90 oder gar 180 Grad verdreht, liegt diesem Phänomen ein Bedienfehler zugrunde. Fast immer passiert dies bei schnellem Tippen, wenn zwei nicht vorgesehene Tasten gleichzeitig gedrückt wurden. Sie können mit der richtigen Tastenkombination den Bildschirm drehen und so den ausgeführten Befehl rückgängig machen.

2 min Lesezeit

Mit der richtigen Tastenkombination den Bildschirm drehen

Lesezeit: 2 Minuten

Sehr häufig passiert dieser "Dreher" Usern von Windows Betriebssystemen. Entscheidend dafür, ob Sie die folgende, angebotene Tastenkombination Bildschirm drehen erfolgreich einsetzen können, ist der Hersteller Ihrer Grafikkarte. Falls Sie alle hier gezeigten Kombinationen erfolglos ausprobieren, finden Sie Hilfe in den weiter unten beschriebenen Abschnitten. Mit dieser Tastenkombination Bildschirm drehen haben Sie meistens Erfolg.

Mit diesen Tastenkombinationen drehen Sie den Bildschirm

Drücken Sie STRG + SHIFT + 9, falls sich Ihr Bildschirm versehentlich um 90 Grad im Uhrzeigersinn verdreht hat.

Drücken Sie STRG + SHIFT + Pfeiltaste nach oben, falls Sie Ihren Bildschirm aus der Normalperspektive um 90 Grad im Uhrzeigersinn drehen möchten. Oder verwenden Sie die gleiche Kombination, wenn Sie eine 90 Grad Drehung rechts / links beheben möchten. Oder beenden Sie den "Kopfstand" Ihres Bildschirms (180 Grad Drehung) mit der gleichen Tastenkombination.

Probieren Sie STRG + ALT + Pfeiltaste für die Korrektur aus.

Alternativ hilft oft auch STRG + SHIFT + Pfeiltaste, um den Fehler rückgängig zu machen.

Letze Möglichkeit ist STRG + ALT + SHIFT + Pfeiltaste.

Selten, aber möglich ist auch, dass Sie eine weniger gebräuchliche Grafikkarte verwenden. Auch, wenn alle hier genannten Kombinationen nicht zum Ziel führen, gibt es weitere Optionen.

Wieso passiert das überhaupt?

Grafiker oder PowerPoint Profis verdrehen manchmal den Bildschirm absichtlich. Sinn der Drehung ist es, lange Texte oder Präsentationen auf speziell dafür konstruierten Monitoren zu bearbeiten. Der Fehler, den Sie bei schnellen Eingaben unbewusst machen, ist also eigentlich eine nützliche Zusatzfunktion.

Eigentlich sorgt der Treiber Ihrer Grafikkarte für die beabsichtigte Veränderung. Glücklicherweise sind die Hersteller solcher Software damit vertraut, dass Ihnen dies auch unbeabsichtigt passieren kann. Also können Sie – wie bei fast allen Befehlen unter Windows – dies wieder rückgängig machen.

Windows XP erfordert eine andere Vorgehensweise

Wählen Sie unter "Systemsteuerung"" den Menüpunkt "Anzeige" aus. Suchen Sie sich hier unter "Eigenschaften" den Unterpunkt "Einstellungen". Klicken Sie "Erweitert" an, und bearbeiten Sie die Eigenschaften "Grafikkarte" sowie "Bildschirm. Je nach Treiber Ihrer Grafikkarte finden Sie direkt eine Einstellung für "Drehung".

Nutzen Sie unter Windows 7 folgende  Tastenkombination, um den Bildschirm zu drehen

Klicken Sie einen freien Desktop-Bereich mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie "Bildschirmauflösung". Hier bietet Ihnen das Menü unter "Darstellung auf den Bildschirmen" die "Ausrichtung" Option "Quer" (Standard), "Hochformat" oder "Querformat gedreht" oder "Hochformat gedreht" an. Klicken Sie "Querformat" für eine 90 Grad Rückdrehung an. Bestätigen Sie die Beispielansicht durch "Übernehmen".

Letztere beiden Korrekturangebote sind keine vorgesehene Tastenkombination für Bildschirm drehen unter Windows. Vielmehr reagieren damit die Hersteller Ihrer Grafikkarten auf die Möglichkeit dieses Fehlers.

Gezielt mit der Tastenkombination Bildschirm drehen

Vielleicht haben Sie ja nicht aus Versehen, sondern absichtlich die Anzeige-Einstellung verstellt. Es spielt eigentlich keine Rolle, wohin Sie Ihre Darstellung drehen möchten. Die genannten Einstellungsangebote funktionieren immer. Anwender der absichtlichen Tastenkombination Bildschirm drehen verfügen möglicherweise über keinen Bildschirm, der sich am Gerät selbst drehen lässt. Dann ist die eigentliche Korrekturwahl eine Chance, ohne Mehrkosten trotzdem mit Powerpoint oder langen Texten professionell zu arbeiten.

Natürlich ist die Auswahl der Tastenkombination Bildschirm drehen umständlicher als der Zukauf eines Monitors, der diese Funktion ähnlich wie bei Smartphones automatisch bei Drehung der Hardware ausführt. Aber sie ist kostenlos und damit sowohl für Korrektur- als auch für absichtliche Drehzwecke eine simple Alternative.

Mehr zu dem Thema finden Sie in So können Sie Ihren Bildschirm unter Windows drehen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: