Computer Praxistipps

Bildschirm drehen – und alles steht Kopf

Lesezeit: 2 Minuten Plötzlich steht alles Kopf - oder vielmehr: Das, was Sie vorher auf dem Bildschirm ganz normal lesen konnten, ist plötzlich auf den Kopf gestellt und nur noch dann normal zu lesen, wenn Sie sich im Kopfstand davorstellen. Damit Sie wieder den Bildschirm drehen und alles normal sehen können, gibt es hier die dafür nötige Anleitung. Wenn Sie wissen, wie es geht, dann ist es wie immer ganz einfach.

2 min Lesezeit

Bildschirm drehen – und alles steht Kopf

Lesezeit: 2 Minuten

Meistens passierte es einfach aus Versehen: Sie drücken zwei Tasten gleichzeitig und plötzlich haben Sie zufällig die richtige Kombination gefunden, mit der Sie den Bildschirm drehen können. Nur wie Sie das wieder rückgängig machen können, das verrät Ihnen die Tastatur nicht. Aus diesem Grund gibt es hier die unterschiedlichen Shortcuts, mit denen sich ein Bildschirm drehen lässt.

Zum Thema empfiehlt die experto-Redaktion:
Samsung 22 Zoll LED-Monitor schwarz glanz

Unter Windows den Bildschirm drehen

Die Kombination der einzelnen Tasten hängt davon ab, welche Grafikkarte von welchem Hersteller in Ihrem Computer steckt. Sollte keiner der hier angegebenen Shortcuts funktionieren, dann können Sie in den Systemeinstellungen dafür sorgen, dass sich der Bildschirm wieder dreht. Die häufigsten Tastenkombinationen sind hier aufgeführt, die entsprechenden Tasten sollten Sie jeweils gleichzeitig drücken, damit sich der Bildschirm wieder zurückdreht. Die Pfeiltasten sind diejenigen, mit denen sich der Cursor nach rechts, links, oben und unten bewegen lässt, die Shifttaste schaltet zwischen der Groß- und der Kleinschreibung um.

  • Strg und Pfeiltaste
  • Strg und Alt und Pfeiltaste
  • Strg und Shift und Pfeiltaste
  • Strg und Shift und 9

Mit der Systemsteuerung den Bildschirm drehen

Funktionieren die Kürzel auf der Tastatur nicht, dann lässt sich der Bildschirm wieder drehen, indem Sie in die Systemsteuerung hineingehen und dort die Anzeige der Grafikkarte ändern.

  • Systemsteuerung;
  • Anzeige öffnen und auf die Eigenschaften der Anzeige gehen;
  • oben rechts lassen sich in den Einstellungen unter "erweitert" die
    Einstellungen für die Grafikkarte und den Bildschirm editieren;
  • die Option "Drehung" betätigen.

Unter Windows 7 oder Windows 8 den Bildschirm drehen

Hier hilft ein Rechtsklick mit der Maus und es erscheint die Option "Bildschirmauflösung", unter der sich der Bildschirm zurückdrehen lässt. Dabei muss die "Darstellung auf den Bildschirmen" einfach nur vom Hochformat in das normale Querformat geändert werden. Mit der Vorschaufunktion können Sie gleich sehen, ob sich die Einstellungen auch wirklich geändert haben.

Falls Sie immer noch nicht gefunden haben, wie Sie Ihren Bildschirm drehen können, dann sollten Sie sich an den Hersteller der entsprechenden Grafikkarte wenden. Der Support ist auf der Homepage zu finden.

Am Netbook den Bildschirm drehen

Wenn Sie am Netbook ein eBook bequemer lesen wollen, dann kann es hilfreich sein, wenn Sie dafür den Bildschirm einfach drehen. Auch dafür gibt es bequeme und schnelle Shortcuts. Für diese Option haben die meisten Netbooks eine Tastaturkombination vorgesehen. Die häufigste Kombination ist Strg und Alt und eine Pfeiltaste. Werden alle Tasten gleichzeitig gedrückt, dann sollte sich der Bildschirm drehen.

Falls es wider Erwarten doch nicht funktioniert, müssen Sie möglicherweise den Shortcut erst aktivieren. Das funktioniert entweder über die Systemsteuerung der Grafikkarte oder über den Gerätemanager. Hier lassen sich die entsprechenden Funktionen einfach aktivieren. Finden Sie auch dort keine Lösung, dann gibt es die Software eeeRotate, welche die Shortcuts Strg und Alt und Rechtspfeil aktiviert, sodass Sie den Bildschirm drehen können.

Die normale Ansicht bekommen Sie zurück, wenn Sie anschließend Strg und Alt und den Pfeil nach oben gemeinsam betätigen.

Mehr zu dem Thema finden Sie in So können Sie Ihren Bildschirm unter Windows drehen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: