Lebensberatung Praxistipps

Sage immer die Wahrheit, jedoch die Wahrheit nicht immer

Lesezeit: 2 Minuten Den Leitsatz "Sage immer die Wahrheit, jedoch die Wahrheit nicht immer" sollten sich viele Zeitgenossen zu Herzen nehmen. Leider ist immer häufiger festzustellen, dass selbst von höchster Stelle, insbesondere vor anstehenden Wahlen, dieser Grundsatz all zu sehr in Vergessenheit gerät.

2 min Lesezeit

Sage immer die Wahrheit, jedoch die Wahrheit nicht immer

Lesezeit: 2 Minuten

Egal, ob es sich um Wahlversprechen oder auch um Renditeversprechen, der verschiedensten Bankberater, um nur einige zu nennen, handelt, es wird teilweise gelogen, dass sich die Balken biegen. Dabei bemerken die meisten Zeitgenossen gar nicht, was sie bei sich selbst dadurch anrichten. Denn, einmal wissen sie selbst ganz genau, ob sie die Wahrheit sagen oder nicht. Sich selbst belügen kann man nun einmal nicht. Das ungute Gefühl steckt dann im Lügner selbst. Zum Anderen, gibt es das so genannte Resonanzgesetz. Dieses besagt, dass Gleiches sich immer zu Gleichem gesellt.

Wahrheit zieht Wahrheit an
Umgekehrt gilt das natürlich ebenso. Wenn jemand immer die Wahrheit sagt, kann er auch davon ausgehen, dass andere Menschen genauso mit ihm verfahren. Man zieht ehrliche Menschen in sein Leben und fährt auf die Dauer ganz einfach besser dabei. Auch wenn es einmal unbequem sein sollte, eine Wahrheit auszusprechen. So ist es doch andererseits viel entspannter, wenn nicht immer und überall Misstrauen an den Tag gelegt werden muss.

Wahrheit schafft Glaubwürdigkeit
Der Volksmund sagt ganz zutreffend: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht.“ Wenn jemand bei einer Lüge ertappt wird, hat er eine Menge an "Reparaturarbeit“ zu leisten, bis ihm die gesprochene Wahrheit wieder geglaubt wird. In dieser Zeit wird er viel Misstrauen ernten und als Gesprächspartner gemieden.

Entlasten Sie Ihr Gedächtnis und sagen Sie die Wahrheit
Wer bei seinen Aussagen des Öfteren nicht bei der Wahrheit bleibt, braucht ein verdammt gutes Gedächtnis. Er muss sich alles merken können, was er jemals, zu wem auch immer, gesagt hat. Nur so kann er sicher sein, sich nicht selbst zu entlarven.
Eine sehr anstrengende Angelegenheit, die wahrscheinlich auch niemals zu 100 Prozent gelingen kann.

Sage die Wahrheit nicht immer
Natürlich kann die Wahrheit auch manches Mal sehr unbequem sein oder gar verletzen. In solchen Fällen ist es dann überaus ratsam, Wahrheiten nicht auszusprechen. Man muss nicht immer alles sagen. Manchmal ist es besser, um Spannungen zu vermeiden, bissige oder unbequeme Wahrheiten ungesagt für sich zu behalten. Dabei hat sich noch niemand den Magen daran verdorben, wenn er unbequeme oder sein Gegenüber verletzende Bemerkungen heruntergeschluckt hat.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: