Praxistipps

Phelsuma robertmertensi: Ein Taggecko von der Insel Mayotte

Lesezeit: < 1 Minute Phelsuma robertmertensi wurde in der Vergangenheit nicht sehr oft angeboten, obwohl er ein sehr angenehmer Pflegling ist. In letzter Zeit wurden von Mitgliedern der IG Phelsuma jedoch einige Zuchtgruppen aufgebaut und somit der Bestand auch deutlich vergrößert, so dass man diese Phelsume nun viel häufiger als Nachzuchten erhält. Diese Art, welche ich Ihnen nun gerne etwas näher vorstellen möchte, wurde nach Robert Mertens benannt.

< 1 min Lesezeit

Phelsuma robertmertensi: Ein Taggecko von der Insel Mayotte

Lesezeit: < 1 Minute

Phelsuma robertmertensi – Lebensraum und Verbreitung
Phelsuma robertmertensi ist ein Taggecko, der auf der Komoreninsel Mayotte beheimatet ist. In der Literatur wird auf den näheren Lebensraum dort, aus Artenschutzgründen, bewusst nicht eingegangen, um den Bestand nicht noch mehr zu gefährden. Jedenfalls bewohnt er sowohl die feuchten Regenwälder in den Bergen auf Mayotte sowie auch die ganz trockenen Gebiete der Insel, jedoch immer nur in kleinen Populationen. Phelsuma robertmertensi lebt überwiegend auf Laubbäumen und Mangroven. Artenschutzrechtlich ist diese Art als sehr gefährdet einzustufen!

Merkmale und Beschreibung von Phelsuma robertmertensi
Phelsuma robertmertensi erreicht im männlichen Geschlecht eine Gesamtlänge von ungefähr 100 bis 110 mm und zählt somit zu den kleineren Vertretern der Gattung Phelsuma. Weibchen bleiben noch etwas kleiner. Ähnlichkeit besteht eindeutig zu den v-nigra-Arten, insbesondere auch zu Phelsuma v-nigra pasteuri. Die Grundfärbung auf dem Rücken ist bräunlich bis gelblich-grün, mit einer Mittellinie in Rot, die meist nicht durchgehend verläuft. Die Flanken sind grau. Zeigt er seine Prachtfarbe, so gibt er als Grundfarbe ein leuchtendes Türkisblau von sich.

Die Prachtfärbung von Phelsuma robertmertensi ist rein von der Stimmung und des Wohlbefindens abhängig und, im Gegensatz zu vielen anderen Phelsumen, nicht von der Haltung im Terrarium selbst. Unterschiede zu wildlebenden Exemplaren sind also nicht ersichtlich.

Phelsuma robertmertensi im Terrarium
Beachtet man die grundlegenden Haltungsparameter, so ist Phelsuma robertmertensi ein anspruchsloser Pflegling. Allerdings können die doch sehr zierlichen Jungtiere bei der Aufzucht etwas Probleme bereiten. Auf eine ausreichende Lüftungsfläche am Terrarium ist zu achten und eine Freilufthaltung im Sommer ist sehr empfehlenswert und angenehm für die Tiere. Unser sommerliches Klima entspricht in etwa der kühleren Zeit im natürlichen Lebensraum dieser Geckos.

Die Mindestgröße für ein Terrarium zur Haltung eines Pärchens Phelsuma robertmertensi sollte die Maße von ungefähr 40 x 40 x 50 cm (B x T x H) nicht unterschreiten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: