Praxistipps

Phelsuma pusilla: Eine der kleinsten Phelsumen

Lesezeit: < 1 Minute Der Name dieser doch sehr kleinen Taggeckos wird abgeleitet von dem lateinischen Wort pusillus (für klein, zwergenhaft). Diese Art besteht aus zwei Unterarten, nämlich Phelsuma pusilla pusilla und Phelsuma pusilla hallmanni. Beide Unterarten, insbesondere Phelsuma pusilla hallmanni, sind in Terrarien selten anzutreffen, so dass auch hier eine auf Dauer erfolgreiche Vermehrung anzustreben ist, um den Bestand zu vergrößern. Ich möchte Ihnen nachfolgend diesen sehr interessanten Pflegling gerne etwas näher vorstellen und beschreiben.

< 1 min Lesezeit

Phelsuma pusilla: Eine der kleinsten Phelsumen

Lesezeit: < 1 Minute

Lebensraum und Verbreitung von Phelsuma pusilla
Die Nominatform Phelsuma pusilla pusilla ist aus den Regenwaldgebieten in der Küstenregion Ostmadagaskars bekannt. Phelsuma pusilla hallmanni hingegen, wurde bislang nur in dem Gebiet um Andasibe gesichtet, wo sie sich aber in dort noch unberührtem Regenwald wahrscheinlich weiter ausbreitet. Phelsuma pusilla pusilla ist recht anpassungsfähig und bewohnt neben Palmen oder Bananenpflanzen auch Hütten der Einheimischen. Pusilla hallmanni aber meidet die menschliche Nähe und zieht Bäume am Rande des unberührten Regenwaldes als Behausung vor.

Phelsuma pusilla: Merkmale und Beschreibung
Der nächste Verwandte zu Phelsuma pusilla innerhalb der Gattung ist Phelsuma lineata, da doch einige Übereinstimmungen im Aussehen vorhanden sind. Allerdings sind beide pusilla-Unterarten deutlich kleiner, insbesondere Phelsuma pusilla pusilla, mit einer Gesamtlänge von ungefähr gerade mal 80 mm.

Phelsuma pusilla hallmanni kann immerhin im männlichen Geschlecht noch ca. 100 mm Gesamtlänge aufweisen. Die Grundfarbe ist bei beiden Unterarten Grün, teilweise auch schmutzig Grün. Die Rückenzeichnungen in Form von roten Punkten oder Flecken sind bei beiden von unterschiedlicher Struktur, die Streifen an den Flanken deuten aber doch in die Richtung der lineata-Gruppe hin.

Phelsuma pusilla im Terrarium
Zu Phelsuma pusilla hallmanni ist aufgrund der extremen Seltenheit nicht sehr viel über die Haltung im Terrarium bekannt. Pusilla pusilla aber ist ein recht anspruchsloser Taggecko, der anpassungsfähig ist, zutraulich und neugierig wird und vor allem, süße Früchte oder Joghurt mag.

Leider sind Nachzuchten nur zu sehr hohen Preisen erhältlich. Seltene Tiere, hoher Preis und zu schade, um keine Zucht anzustreben. 

Die Terrariengröße für ein Pärchen Phelsuma pusilla sollte die Mindestmaße von 40 x 40 x 50 cm (B x T x H) nicht unterschreiten. 

Literaturhinweis zu Phelsuma pusilla
Wenn Sie mehr über Phelsuma pusilla erfahren möchten, kann ich Ihnen wärmstens, wie auch zu anderen Arten, das Buch "Faszinierende Taggeckos“ von Hallmann, Krüger, Trautmann empfehlen. ISBN: 978-3-86659-059-5

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: