Gesundheit Praxistipps

Laufen Sie dem Fett davon

Lesezeit: 1 Minute Ob Bierbauch oder Reiterhose, Frauen und Männer haben unterschiedliche Problemzonen. Aber egal wo die überschüssigen Pfunde sitzen, der Wunsch ist verständlich, das Fett abzubauen. Mit Ausdauertraining wie Jogging bringen Sie Ihrem Körper bei, gezielt Fett zu verbrennen.

1 min Lesezeit

Laufen Sie dem Fett davon

Lesezeit: 1 Minute

Der Körper benötigt immer Energie, ob er ruht oder sich bewegt. Aber wie viel Fett oder Zucker er verbrennt, hängt von der tatsächlichen Belastung ab. Zucker ist für unseren Körper leichter zu verstoffwechseln. Die Fettverbrennung läuft dagegen langsamer. Läuft man mit moderatem Tempo, wird mehr Fett verbrannt, weil der Körper dafür mehr Zeit und ausreichend Sauerstoff hat. Steigern Sie das Tempo, steigt auch der Anteil der verbrannten Kohlenhydrate.

Länger Laufen statt schneller
Dann verbrennt man in der gleichen Zeit zwar absolut mehr Kalorien, aber eben auch anteilig mehr Zucker als Fett. Laufen Sie stattdessen in der Fettverbrennungszone, trainieren Sie Ihren Stoffwechsel. Der Vorteil ist langfristig zu sehen. Regelmäßiges, moderates Ausdauertraining führt dazu, dass bei gleicher Belastung anteilig mehr Fette als Kohlenhydrate verbrannt werden können.

Anders gesagt: ein ungeübter Läufer verbrennt selbst bei langsamer Geschwindigkeit nur zu einem geringen Teil Fette; den Rest der benötigten Energie zieht er aus Kohlenhydraten. Ein trainierter Läufer dagegen kann einen Großteil seiner Energie aus Fettreserven ziehen. Der Fettstoffwechsel arbeitet effizienter. Das zahlt sich auch bei höheren Belastungen aus. Hat der Körper einmal gelernt, seine Fettreserven stärker anzugreifen, schont ein Läufer bei hohem Tempo seine Glykogen-Speicher (Kohlenhydrat-Depots in der Muskulatur) und kann so seine Geschwindigkeit länger durchhalten.

Bringen Sie Abwechslung ins Training
Um den Fettstoffwechsel zu trainieren, sollten Sie ein gleich bleibendes, moderates Tempo wählen. Nach einigen Wochen hat sich Ihr Körper an die Belastung gewöhnt. Die Fettverbrennung arbeitet auf Hochtouren. Mit einem Tempowechsel können Sie Ihren Fettstoffwechsel noch optimieren: Laufen Sie ein paar Minuten schneller und ein paar Minuten langsamer – immer im Wechsel. Das bringt nicht nur Abwechslung ins Training, sondern sorgt auch dafür, dass Ihr Fettstoffwechsel schneller anspringt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: