Essen & Trinken Praxistipps

Hugo, Aperol Spritz, Bellini selber machen – so geht’s!

Lesezeit: 2 Minuten Erfrischende Cocktail-Rezepte für den Sommer zum selber machen

2 min Lesezeit
Hugo, Aperol Spritz, Bellini selber machen – so geht’s!

Hugo, Aperol Spritz, Bellini selber machen – so geht’s!

Lesezeit: 2 Minuten

Beim schönen Wetter genießen bestimmt auch Sie gerne einen erfrischenden Aperitif. Doch dieser muss nicht unbedingt als Fertigdrink gekauft werden! Die Rezepturen lassen sich meist ganz einfach auch aus wenigen hochwertigen Zutaten zu Hause mixen. Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov präsentiert Ihnen im folgenden Artikel drei Rezepte für trendige Getränke dieser Saison: Hugo, Aperol Spitz sowie Bellini.
So mixen Sie die Trendgetränke selbst:

Hugo mit Holunderblüten und Minze – so geht’s!

Es muss nicht immer ein gekauftes Hugo-Mixgetränk sein! Um einen Hugo selbst zuzubereiten, mischen Sie einfach einen gut gekühlten Sekt oder Prosecco mit Holunderblüten-Sirup nach Belieben und geben noch frische Minzeblättchen, einige Limettenscheiben, Eiswürfel sowie etwas Mineralwasser dazu. Prost!

Aperol Spritz selber machen

Aperol Spritz ist ein fruchtig-herbes und zugleich spritzig-frischer Longdrink aus Italien und so wird’s gemacht: Auf 3 Teile Prosecco oder Weißwein in einem Weinglas mit Eiswürfeln kommen 2 Teile Aperol-Likör, ein Spritzer Mineralwasser und schließlich eine Orangenscheibe, die den Aperitif noch aromatischer macht. Ein schnelles Rezept, das sich in nur wenigen Minuten umsetzen lässt.
Wer mag, kann die klassische Rezeptur übrigens auch mit Fruchtsäften und frischem Obst sowie Beeren variieren und so immer neue leckere Geschmackserlebnisse kreieren. Dazu eignen sich zum Beispiel Maracujasaft, Cranberries und halbierte Erdbeeren oder Rhababersaft, Grapfruitsaft und Limettenscheiben. So haben Sie Ihren Aperol Spritz bestimmt noch nicht getrunken!

Bellini – das erfrischende Rezept mit Himbeere

Für diesen trendigen Cocktail werden weiße Bergpfirsiche gewaschen, entkernt und mit dem Pürierstab fein püriert. Alternativ können Sie dem weißen Pfirsichsaft mit Fruchtfleisch aus der Flasche verwenden. Dieser ist im Handel erhältlich. Sektgläser werden zur Hälfte mit dem Pfirsichpüree gefüllt und mit einem eisgekühlten Prosecco aufgefüllt. Fertig! Wer mag, versenkt im Glas eine frische Himbeere. Diese Kombination schmeckt besonders erfrischend.

Lesen Sie auch meinen Artikel „Erfrischende Sommercocktails mit Champagner, Prosecco und Pfeffer“!

Für Fragen stehe ich Ihnen als Bio-Koch, erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: LiliGraphie/ AdobeStock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: