Krankheiten Praxistipps

Heuschnupfen – Symptome und wie Sie vorbeugen können

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie den Verdacht, dass Sie an Heuschnupfen leiden könnten? Welche Symptome sind für den Heuschnupfen charakteristisch? Wie kann Ihr Arzt Heuschnupfen diagnostizieren? Wie können Sie vermeiden, dass Sie Heuschnupfen bekommen?

2 min Lesezeit
Heuschnupfen - Symptome und wie Sie vorbeugen können

Heuschnupfen – Symptome und wie Sie vorbeugen können

Lesezeit: 2 Minuten

Welche Symptome treten bei Heuschnupfen auf?

  • Niesanfälle
  • laufende Nase
  • verstopfte Nase
  • gerötete Augen
  • Bindehautentzündung
  • geschwollene Augenlider
  • Juckreiz
  • geschwollene Schleimhäute in Nase und Rachen
  • Sie fühlen sich abgeschlagen und müde 

Auf welche Weise kann Ihr Arzt Heuschnupfen diagnostizieren?

A) Durch einen Bluttest
Ein spezifischer IgE-Antikörper-Bluttest kann dem Arzt zeigen, auf welche Allergene Sie allergisch reagieren.

B) Durch einen Prick-Test
Beim Prick-Test werden verschiedene allergieauslösende Stoffe auf Ihre Haut aufgetragen und die Haut dabei leicht eingeritzt. Haben Sie eine Allergie gegen einen bestimmten Stoff, zeigt sich auf der betroffenen Hautstelle eine Quaddelbildung.

Wie können Sie Heuschnupfen vermeiden?

A) Sie sollten sich dem Allergen nicht mehr aussetzen
Dies ist leider in den wenigsten Fällen möglich. Sie können sich schließlich nicht den ganzen Frühling bis zum Herbst in Ihrer Wohnung bei geschlossenen Fenstern und Türen einschließen. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie mit den Pollen so wenig wie möglich in Berührung kommen, um allergische Reaktion zu vermeiden.

B) Mit einem Pollenflugkalender erfahren Sie rechtzeitig wenn „Ihre“ Heuschnupfenpollen fliegen
Damit Sie „Ihren“ Allergiepollen nicht unnötig ausgesetzt sind, sollten Sie einen Pollenflugkalender benutzen. Am besten sind Pollenflugkalender, die einzelne Regionen in Deutschland berücksichtigen, denn der Pollenflug ist nicht überall gleich.

Hier finden Sie zum Beispiel einen Pollenflugkalender speziell für Ihren Wohnort.

Sie können einen Pollenflugkalender auch mit Hilfe von Apps über Ihr Smartphone abrufen. So erhalten Sie immer die aktuellsten Daten. Vermeiden Sie in Zeiten von hohem Pollenflug den Aufenthalt im Freien.

C) Tragen Sie die Pollen nicht mit frisch gewaschener Wäsche in Ihre Wohnung
Die meisten von uns lieben den Duft von Wäsche, die an der Luft getrocknet wurde. Leider bleiben in den Wäschestücken eine Menge Pollen hängen, die wir mit der Wäsche in die Wohnung und an unseren Körper bringen. Wenn Sie an Heuschnupfen leiden, sollten Sie Ihre Wäsche im Wäschetrockner oder in der Wohnung trocknen.

D) Lüften Sie Ihre Wohnräume bei Regen oder nur zu bestimmten Zeiten
Wenn Sie in einer ländlichen Gegend wohnen, sollten Sie Ihre Räume am besten abends nach 20.00 Uhr lüften. Wenn Sie in der Stadt wohnen, ist es ratsam, Ihre Räume frühmorgens zu lüften, weil um diese Zeit die Pollenkonzentration am niedrigsten ist.

Das sollten Sie noch beachten, um sich vor Heuschnupfenpollen zu schützen

  • Saugen Sie Ihre Räume täglich, um die Pollen von Böden und Teppichen zu entfernen.
  • Tragen Sie Schuhe, Mäntel und Jacken, die Sie draußen anhatten, nicht in Ihre Räume, in denen Sie sich ständig aufhalten, denn auch darin bleiben die Pollen haften.
  • Duschen Sie vor dem Zubettgehen und waschen Sie sich die Haare.
  • Verwenden Sie besonders in Schlafräumen Luftreinigungsgeräte (zum Beispiel Ozongeräte), um die Pollen zu entfernen.

Bildnachweis: rainbow33 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: