Gesundheit Praxistipps

Gute Vorsätze 2011: Weniger Stress

Lesezeit: < 1 Minute Mit Job, Familie und Haushalt haben viele eine Dreifachbelastung zu bewältigen, die durchaus für Stress sorgen kann. Deshalb wünschen sich 59 Prozent der Deutschen für 2011 weniger Stress. Hier sind 3 Tipps, wie Sie effektiv Stress abbauen können.

< 1 min Lesezeit

Gute Vorsätze 2011: Weniger Stress

Lesezeit: < 1 Minute

Bevor man sich daran macht, Stress abzubauen, sollte man sich bewusst machen, wie Stress eigentlich entsteht. Denn die beste Strategie zum Stressabbau ist natürlich die, den Stress gar nicht erst entstehen zu lassen.

Als Stress bezeichnet man bestimmte Reaktionen des Körpers, die durch Reize von außen hervorgerufen werden. Diese so genannten Stressfaktoren können sowohl Umwelteinflüsse wie Lärm, Tabak oder Alkohol sein, als auch emotionale Faktoren wie Zeitmangel, Termindruck oder Ängste. Meist kommen mehrere dieser Faktoren zusammen und erhöhen den Stresslevel.

Der Stress kann als positiv oder als negativ empfunden werden. Positiver Stress wirkt motivierend und hilft dabei Probleme zu bewältigen. Wachsen uns unsere Aufgaben über den Kopf, kann daraus aber auch schnell negativer Stress werden.

Mit diesen 3 Tipps können Sie Stress abbauen oder gleich vermeiden:

  1. Tipp gegen Stress: Durchatmen und Ursachen bewusst machen
    Jetzt ist es wichtig, dass wir kurz innehalten und einfach ein paar Mal tief durchatmen. Das ist die effektivste Sofortmaßnahme gegen Stress. Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, und machen sich die Ursachen für Ihren Stress bewusst.
  2. Tipp gegen Stress: Positiv Denken
    Verbannen Sie negative Gedanken aus Ihrem Bewusstsein. Ihre Gedanken beeinflussen Ihre Wahrnehmung und letztlich auch Ihre Realität. Statt an sich zu zweifeln, sollten sie sich immer wieder sagen, dass Sie Ihr Bestes geben und in der Zeit abarbeiten, was zu schaffen ist. Sollte trotzdem mal was liegen bleiben, wird davon auch die Welt nicht untergehen. Schauen Sie lieber auf das, was Sie schon geschafft haben, statt nur auf den Berg, der noch vor Ihnen liegt.
  3. Tipp gegen Stress: Setzen Sie Prioritäten
    Bringen Sie Struktur in Ihr Leben, statt von einer Aufgabe zur nächsten zu springen. Setzen Sie sich regelmäßig hin und setzen Sie Prioritäten. Erledigen Sie zuerst die wichtigsten Aufgaben und lassen zur Not die unwichtigeren weg. Das schafft neue Freiräume und reduziert den Stresslevel deutlich.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: