Computer Praxistipps

Fritz!App Media: Gratis-Fernbedienung für Android nutzen

Lesezeit: 2 Minuten AVM bietet mit der Fritz!App Media allen Nutzern eines Android-Smartphones eine kostenlose Fernbedienung, mit der Sie über Ihr lokales Netzwerk alle verbundenen Medienkomponenten steuern und Musik, Bilder und Filme auf dem Wunschgerät wiedergeben. Wir erklären Ihnen, wie Sie die App nutzen.

2 min Lesezeit

Fritz!App Media: Gratis-Fernbedienung für Android nutzen

Lesezeit: 2 Minuten

Kostenlose Android-App "Fritz!App Media"
Zur Internationalen Funkausstellung (IFA) 2011 hat der Berliner Kommunikationsspezialist AVM seine Android-Applikation "Fritz!App Media" aktualisiert. Die kostenlose App ermöglicht es, mittels Android-Smartphone auf alle Multimediadaten von allen Festplatten und Computern zugreifen, die sich in einem Heimnetz (LAN = Local Area Network) hinter einer Fritz-Box befinden.

Damit wird ein Android-Smartphone zur perfekten mobilen Fernbedienung für Ihr lokales Heimnetz. Ab sofort haben Sie somit mit einem Android-Smartphone komfortablen Zugriff auf Multimediadaten von Festplatten oder Computer, die an eine Fritz-Box angeschlossen sind. Musik, Fotos und Filme können Sie auf dem Android-Smartphone anzeigen und natürlich auch abhören.

Die Medieninhalte müssen dafür über einen UPnP-Mediaserver (Universal Plug and Play) im Heimnetz zur Verfügung stehen, wie beispielsweise die Fritz!Box das leistet. Auf dieser Basis ist es möglich, dass sich ein mit der Fritz!App Media ausgerüstetes Smartphone über WLAN zunächst mit der Fritz!Box selbst und dann auch mit allen anderen Geräten im lokalen Netzwerk verbindet.

Mit Fritz!App Media und einem Android Smartphone steuern Sie TV, HiFi-Anlage und Medienserver
Durch diese Funktion können dann beispielsweise Filme von Ihrem Desktop-Rechner über das LAN auf Ihr Smartphone geladen werden. Gleiches gilt für Musikdateien, die auf einer externen Festplatte gespeichert ist. Gehören ein internetfähiger Fernseher oder eine vernetzbare Stereoanlage zum System, ist es möglich, die per App ausgewählte Musik auf einer verbundenen HiFi-Anlage wiederzugegeben.

Das funktioniert sogar für Filme, die vom Smartphone gesteuert auf Ihrem Fernseher wiedergegeben werden. Bedingung hierfür ist, dass sich alle Geräte, auf die zugegriffen werden soll, in einem Netzwerk befinden und internetfähig sind.

Wird das Android-Smartphone per WLAN mit der Fritz-Box verbunden, wird es mit der App zur Fernbedienung: Die digitale Musiksammlung im gesamten Heimnetz kann am Smartphone durchsucht und einzelne Titel auf einem Fernseher oder einer Stereoanlage, die Bestandteil des Netzes ist, wiedergegeben werden.

AVM setzt dazu auf DLNA (Digital Living Network Alliance), einem von Intel und Sony 2003 initiierten Standard zum Austausch von Daten zwischen Computern, Unterhaltungselektronik, Mobilfunk und anderen elektronischen Geräten in einem lokalen Netzwerk. Sie erkennen alle für einen solchen Datentransfer geeigneten Geräte durch die DLNA-Kennzeichnung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: