Computer Praxistipps

Erfolgreiche Fehleranalyse mit dem Windows-Tagebuch „NTBTLOG.TXT“

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Ihr Windows-System häufig abstürzt, müssen Sie wie ein Detektiv in akribischer Kleinarbeit die Ursache herausfinden. Dabei hilft Ihnen der protokollierte Start von Windows „NTBTLOG.TXT“. Sie können darin alle Startvorgänge kontrollieren und nachvollziehen. Fehlerhafte Eintragungen führen Sie so schnell zur Problemursache, sodass Sie erfolgreich Abhilfe schaffen können.

2 min Lesezeit

Erfolgreiche Fehleranalyse mit dem Windows-Tagebuch „NTBTLOG.TXT“

Lesezeit: 2 Minuten
Das Windows-Tagebuch „ NTBTLOG.TXT“
Windows hat einen eingebauten Troubleshooting-Mechanismus, der häufig vergessen wird. Beim ersten Start nach der Installation legt Windows 2000/XP die Protokolldatei „NTBTLOG.TXT“ an. Tappen Sie bei der Fehlersuche gänzlich im Dunkeln, sollten Sie mit einem protokollierten Start den Fehler lokalisieren.
Um die Protokollfunktion einzuschalten, müssen Sie beim PC-Start ein spezielles Startmenü aufrufen, das es in allen Windows-Versionen gibt. Drücken Sie dazu die Taste „F8“, sobald die BIOS-Anzeige am Bildschirm verschwunden ist. Dann erscheint das Startmenü. Haben Sie den Zeitpunkt verpasst und Windows startet ganz normal, wiederholen Sie einfach den kompletten Vorgang. Sie können die Taste „F8“ auch mehrfach hintereinander drücken.
Im Startmenü wählen Sie dann „Startprotokollierung aktivieren“. Damit werden zukünftig alle Vorgänge beim Start protokolliert.
So prüfen Sie die „NTBTLOG.TXT“
Mit dem protokollierten Start werden alle Vorgänge in der Protokolldatei „NTBTLOG.TXT“ aufgezeichnet.
Diese Datei ist in den Windows-Standardeinstellungen nicht sichtbar. Wenn Sie das Protokoll lesen bzw. die Protokolldatei „ NTBTLOG.TXT“ sichtbar machen möchten, starten Sie den Windows-Explorer und wählen „Extras“ und „Ordneroptionen“. Markieren Sie dann die Option „Alle Dateien und Ordner anzeigen“. Sie finden diese Einstellung im Register „Ansicht“ unter „Erweiterte Einstellungen“.
Unter Windows 2000/XP finden Sie die Datei „ NTBTLOG.TXT“ im Ordner „%SystemRoot%“, bei Windows 2000 also in der Regel in C:Winnt“ und bei Windows XP in C:Windows“. Es handelt sich dabei um eine reine Textdatei. Diese können Sie mit jedem Editor öffnen und anzeigen lassen.
Die Protokolldatei „ NTBTLOG.TXT“ beinhaltet die Version des Betriebssystems und wann die Datei erstellt wurde. Darunter folgen die erfolgreichen bzw. die fehlerhaften Vorgänge. In der Protokolldatei finden Sie eigentlich nur die Informationen, ob ein Gerät, ein Treiber oder eine sonstige Komponente erfolgreich geladen wurde oder nicht.

Probleme mit fehlerhaften Geräte lösen
Haben Sie anhand der Angaben in der „ NTBTLOG.TXT“ das problematische Gerät gefunden, können Sie es testweise deaktivieren. Das System sollte dann stabil und fehlerlos laufen. Starten Sie dazu den Gerätemanager. Klicken Sie das gewünschte Gerät mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Eigenschaften“. In diesem Register können Sie den Gerätestatus verändern und problematische Geräte deaktivieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: