Homöopathie Praxistipps

Durchfall bei Hund und Katze homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute Durchfall bei Hund und Katze tritt meist überraschend für Mensch und Tier auf. Deshalb sollte man vorbereitet sein, um seinem Tier helfen zu können. Achten Sie auch darauf, sich nicht anders zu verhalten, als Sie es sonst tun. Da das Tier sich sowieso schon unwohl fühlt, könnte es Angst vor Ihren Reaktionen bekommen, wenn ein teurer Teppich oder das Bett verschmutzt wurde. Homöopathische Mittel helfen in der Regel sehr gut bei Durchfallerkrankungen und können vorab angeschafft werden.

< 1 min Lesezeit

Durchfall bei Hund und Katze homöopathisch behandeln

Lesezeit: < 1 Minute

Durchfall kann auch bei Hunden und Katzen durch homöopathische Mittel behandelt werden
Sollte der Durchfall durch verdorbenes Futter ausgelöst worden sein, kann Arsenicum Album C 30 das Mittel der Wahl sein.  Es hilft dem Tier, Vergiftungserscheinungen zu überstehen.

Durchfall ausgelöst durch zu fetthaltiges Futter oder durch Medikamente?
Sollte der Durchfall bei Hund oder Katze durch zu viel Fett im Futter oder durch ungewohnte oder zu viele Medikamente ausgelöst worden sein, hilft Nux Vomica C 30 in der Regel den Tieren sehr gut, diese Komponenten besser zu vertragen und den Durchfall schneller zu überstehen. Nux Vomica hilft dem Körper u.a. bei der Entgiftung.

Wie werden homöopathische Mittel Hunden und Katzen verabreicht?
Von der C 30 Potenz löst man 3-5 Globulis in 1-2 ml Wasser auf und gibt dem Tier die Wasserlösung direkt ins Maul oder tropft es bei Katzen auf die Pfote. Auch über ein wenig Futter geträufelt  lassen sich die Mittel gut verabreichen. Das Mittel sollte aufgelöst verabreicht werden, da die Arzneimittel über die Mundschleimhaut wirken.

In der Backentasche verabreicht werden sie doch oft herunter geschluckt oder wieder ausgespuckt oder die Kügelchen landen im Magen wo sie gegen eine recht starke Magensäure ankämpfen müssen. 

Wie lange bekommt der Hund oder die Katze das homöopathische Mittel gegen Durchfall?
Die C 30 Potenz wird 1-2 Tage verabreicht und möglichst nicht zu schnell wiederholt gegeben. Eine Regel dazu: Verabreichen Sie ein Mittel so oft wie nötig und so selten wie möglich!

Ich möchte noch darauf hinweisen dass Sie bitte mit Ihrem Tier zum Tierarzt gehen, wenn der Durchfall zu lange anhält, da es schnell zu einer Dehydration kommen kann, die dann über Flüssigkeitszufuhr ausgeglichen werden muss! Achten Sie also gut darauf, dass Ihr Hund oder Ihre Katze immer genug trinkt!

Gute Besserung für Ihr Tier!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: