Praxistipps

Durchfall bei Katzen effektiv bekämpfen

Durchfall ist eine der häufigsten Magen-Darmproblemen bei Katzen und kann durch vielerlei Faktoren verursacht werden. Ursache für akuten Durchfall bei Katzen können Viren und Bakterien, die Aufnahme von chemischen Substanzen oder auch Parasiten sein. In vielen Fällen ist der akute Durchfall jedoch durch die Fütterung bedingt. Auf diesen Faktor wird dieser Artikel näher eingehen.

Durchfall bei Katzen – Fütterungsfehler
Diätische Fehler führen schnell zu Durchfall bei Katzen. Am bekanntesten ist hier wohl die Milch, die für viele Menschen immer noch untrennbar mit den Nahrungsbedürfnissen der Katze verbunden ist. Jedoch ist dabei zu beachten, dass Katzen in der Regel keine Laktose vertragen und darauf mit Durchfall reagieren. Auch eine zu schnelle Futterumstellung, Überfütterung, Überfressen nach Fastentagen (z. B. durch Krankheit), zuviel Zucker oder Fett im Futter, zu viele Kohlehydrate, zu kaltes Futter und natürlich verdorbenes Futter und Menschennahrung oder Unrat können schnell zu Durchfall führen.

Durchfall bei Katzen – Erste Hilfe
Bevor Sie dem Durchfall selbst den Kampf ansagen, gilt es zu prüfen, wie stark dieser ist. Bei starkem Durchfall mit wasserartigem, dünnflüssigem Kot sollte sofort der Tierarzt aufgesucht werden, da das Tier sehr viel Flüssigkeit verliert. Besonders bei Kitten gilt es hier umgehend zu handeln, da kleine Katzen sehr schnell austrocknen.

Bei breiigem, weichem Kot eignet sich eine Diät aus gekochtem Huhn und Kartoffeln oder wahlweise auch Reis, um den Durchfall bei Katzen einzudämmen. Sollte sich der Stuhl durch diese Diät am nächsten Tag noch nicht verbessert haben, ist es auch hier empfehlenswert, den Tierarzt aufzusuchen, schon um andere Ursachen für den Durchfall ausschließen zu können.

Das Huhn wird mitsamt der Kochbrühe gefüttert (keine Gewürze!). Zudem sollten Sie jedoch dafür sorgen, dass Ihre Katze soviel Flüssigkeit wie möglich zu sich nimmt. Trockenfutter sollte in keinem Fall gegeben werden, da dies die Austrocknung des Katzenkörpers noch weiter begünstigt. Durchfallmedikamente für Menschen sind für Katzen ebenfalls nicht geeignet.

Durchfall bei Katzen – Darmsanierung
Nach einer länger andauernden Durchfallerkrankungen kann eine Darmsanierung notwendig sein. Hierzu kann mit verschiedenen Mitteln gearbeitet werden. So empfehlen sich beispielsweise Quark (40 % Fett), Heilerde zur inneren Anwendung, Zoolac, Bene Bac, Hüttenkäse, Naturjoghurt, Sanofor und Ulmenrinde. Bitte im Fall des Falles vor Anwendung mit dem Tierarzt abklären.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Anika Abel