Essen & Trinken Praxistipps

Die Küche in Georgien

Genauso scharf wie Gebirgsspitzen des Kaukasus ist auch die Küche dieser südlichen Region in Georgien. Die Bewohner dieser Gegend werden weit über hundert Jahre alt. Liegt das Geheimnis vielleicht in den Ernährungsgewohnheiten?

Die Kost der Hundertjährigen im Kaukasus
Die Vitalität der Hundertjährigen im Kaukasus ist legendär. Ihre Lebensweise lässt sich mit köstlichen Nahrungsmitteln, die auch uns zur Verfügung stehen, nachahmen. Am häufigsten werden in der georgischen Küche Zitrusfrüchte, Auberginen, Bohnen, roter Basilikum, Koriander, Knoblauch, Walnüsse und Granatapfelsaft verwendet.

Georgische Gewürzmischung Chmeli-Suneli
Als gängige Gewürzmischung wird das berühmte Chmeli-Suneli eingesetzt. Das ist ein Gemisch aus bis zu 15 getrockneten Kräutern, das die Bergdorfbewohner auch heute immer noch selbst herstellen.

Prachtvolle georgische Tafel
Eine georgische Tafel ist sehr prachtvoll und besteht etwa aus:

  • zahlreichen Vorspeisen wie Lobio (Bohnengericht) und Pchali aus Porree,
  • köstlicher Tbilisser Estragonsuppe,
  • dem Saziwi (Hähnchen in Walnuss-Granatapfelsauce mit imeretischem Safran und Berberitze),
  • der Gupta (Hackfleischbällchen in scharfer Tomatensauce mit Koriander),
  • dem Adschapsandali (Auberginenragout) und
  • einer im Weinsud eingekochten Quitte (Komschi).

Dazu werden gerne landestypische Weinspezialitäten gereicht wie z. B. Tbilvino Saperavi. Dieser Wein wird in Ostgeorgien aus den in der Kachetien-Region angebauten Saperavi-Reben hergestellt. Sie können ihn in Deutschland z. B. über Gourmantis beziehen.

Kochbuch und Kochkurs zur georgischen Tafel
Viele dieser Rezepte finden Sie in sehr gelungenem Kochbuch von Nana Ansari "Georgische Tafel“, das 2004 im Mandelbaum Verlag erschien ist.

Ein altes georgisches Sprichwort lautet: "Es ist besser etwas einmal zu sehen als zehnmal darüber zu hören". Möchten Sie georgisch Kochen lernen, so sollten Sie zu meinem Kochkurs "Georgische Tafel – Eine kulinarische Reise in den Kaukasus“ am 22. Oktober 2010 kommen. Den Kochkurs "Georgische Tafel“ biete ich regelmäßig im Herbst an. Auf den Seiten der VHS Bayreuth finden Sie nützliche Informationen zu meinen laufenden Kochkursen.

Neben dem Kochen bietet sich in diesem Kochkurs die Möglichkeit, einiges über die georgische Geschichte, Musik, Esskultur und vor allem über die georgische Tafel zu erfahren.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungsberater gerne zur Verfügung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov wurde an der russischen Schwarzmeerküste im Nordkaukasus geboren. Nach der Kochausbildung, dem naturwissenschaftlichen Studium in Moskau und der Geographie, Soziologie und Geoökologie an der Universität Bayreuth absolvierte er eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater in Berlin und arbeitet seitdem freiberuflich bei diversen Bildungseinrichtungen und Institutionen als Dozent, Autor, Caterer und Bio-Koch. Er gründete die Gruppe „Kulinarische Reisen“ mit zahlreichen Rezepten und Fotos auf der Seite www.facebook.com. Seit 2006 gibt er auch länderspezifische Kochkurse. Etwas über das Land und seine Landsleute zu berichten, wessen Rezepte gerade gekocht werden, ist das Motto seiner Kochseminare. Denn er ist fest davon überzeugt, wenn jemand kochen lernen will, muss er zuerst auf Reisen gehen. Zu seiner kulinarischen Entdeckungsreisen und Kochabenteuern lädt er Sie herzlich ein! Aber auch mit einem guten Ernährungsrat steht er Ihnen zur Seite.