Hobby & Freizeit Praxistipps

Basteltipp: Memo-Tafel oder Magnetwand gestalten

Lesezeit: 2 Minuten Sie suchen nach einer originellen Idee für Ihre Memos? Es soll etwas sein, das sich für Kinder und Erwachsene eignet? Wie wäre es mit einer Memo-Wand als Wandtafel oder einer Magnetwand? Lesen Sie, wie Sie diese schnell und einfach herstellen.

2 min Lesezeit
Basteltipp: Memo-Tafel oder Magnetwand gestalten

Autor:

Basteltipp: Memo-Tafel oder Magnetwand gestalten

Lesezeit: 2 Minuten

Pinnwand, Wandtafel oder Magnettafel?

Natürlich eignet sich für Ihre kleinen und großen Notizen auch eine Pinnwand. Diese hat zwar einen praktischen Nutzen, bekommt aber durch Wandtafel und Magnettafel starke Konkurrenz.

  • Eine kleine oder auch größere Wandtafel bietet sowohl praktischen Nutzen als auch den Effekt als Hingucker. Sie kann für schnelle Skizzen oder Notizen mit Tafelkreide beschrieben werden und gleich anschließend waschen Sie die Kreide wieder ab. Die Memos können aber ebenso länger auf der Tafel stehen bleiben, bis jeder Punkt erledigt ist. Der Vorteil: Erledigtes wird abgewaschen und durchgestrichene Wörter entfallen.
  • Mit einer Magnettafel bekommen Sie einen attraktiven Gegenstand als Deko für das Kinderzimmer, die Küche oder den Eingangsbereich. Vorteil: Mit den lustigen bunten Magneten bekommen Sie zusätzliche Gestaltungselemente. Magnete als Buchstaben und Zahlen helfen Schulanfängern sogar beim Lesen und Rechnen. Aber auch Tiere, Blumen oder geometrische Figuren bieten einen zusätzlichen Lerneffekt.

So basteln Sie eine Wandtafel mit Tafelfolie oder Tafelfarbe

Für eine Memo-Wand als Wandtafel brauchen Sie lediglich ein ausreichend großes Stück Sperrholz oder eine dünne MDF-Platte.

  • Diese bekleben Sie mit Tafelfolie in Schwarz. Tafelfolie bekommen Sie mit Abmessungen von 2 Metern mal 45 Zentimeter. Das reicht für mehrere kleine Tafeln. Die Tafelfolie ist selbstklebend. Vor dem Bekleben muss der Untergrund trocken und sauber sein. Für die selbstklebende Folie eignet sich am besten eine Platte mit glatter Oberfläche, da sie hier besser haftet. Die Wandtafel kann mit Kreide beschriftet werden. Oftmals liegen einige Stückchen Kreide in verschiedenen Farben beim Kauf der Folie bei.
  • Als andere Variante bietet sich die Dekoration der Tafel mit Tafelfarbe an. Tafelfarbe eignet sich für alle Untergründe, also auch für Sperrholz, Keilrahmen, Holz oder starken Karton. Die Tafelfarbe wird zweimal oder dreimal auf den Untergrund aufgetragen. Dazwischen jedes Mal trocknen lassen. Nachdem Sie die letzte Schicht aufgetragen haben, lassen Sie die Tafel 24 Stunden trocknen. Zur Beschriftung kommen Kreidemarker oder Kreide infrage, die anschließend abgewischt werden. Tafelfarbe auf Acrylbasis bekommen Sie in den Farben Schwarz, Türkis, Lila, Rot oder Fuchsie.
  • Tipp: Gestalten Sie doch mal eine Tür mit Tafelfarbe oder Tafelfolie!

So basteln Sie eine Magnettafel als Memo-Wand

Auch für das Herstellen einer Magnettafel gilt: Der Untergrund muss sauber und trocken sein, fettfrei und nach Möglichkeit glatt. Die Magnetfarbe ist grau. Magnetfarbe gibt es in Dosen von 200 Milliliter. Diese Menge reicht, je nach Untergrund, für ungefähr einen Quadratmeter.
Bestreichen Sie den Untergrund in 2 bis 3 Arbeitsgängen. Zwischendurch braucht die Farbe immer 2 Stunden zum Trocknen, bevor Sie die nächste Schicht auftragen.

So basteln Sie für Ihre Memo-Tafel die Magnete

Im Bastelhandel können Sie Scheibenmagnete oder extra starke Magnete kaufen. Die Scheibenmagnete sind 3 Millimeter stark und haben einen Durchmesser von 14 Millimeter. Es gibt Sie in Abpackungen von 12 Stück. Die extra starken Magnete sind 2 bis 3 Millimeter stark mit einem Durchmesser von 6 Millimeter. Hier befinden sich meist 10 Stück in einer Packung. Kleben Sie  bunte Teile auf die kleinen Magnete. Dafür eignen sich kleine Figuren, flache Blüten aus Plastik, Sterne und Herzen, Streuteile aus Holz, Pappe oder Plastik.

Bildnachweis: WavebreakmediaMicro / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: