Gesundheit Praxistipps

Der Open-Window-Effekt: Krank durch Laufen?

Lesezeit: < 1 Minute Das Problem liegt im Open Window-Effekt: Im Herbst sind viele Menschen besonders anfällig für Erkältungen und Infektionen. Wind, Kälte und Nässe können auch Läufern zusetzen, obwohl denen eigentlich ein starkes Immunsystem nachgesagt wird.

< 1 min Lesezeit

Der Open-Window-Effekt: Krank durch Laufen?

Lesezeit: < 1 Minute

Woher kommt der Open-Window-Effekt?
Der Open-Window-Effekt ist die Zeit der erhöhten Infektanfälligkeit.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Unser Immunsystem ist nach intensivem Sport ganzjährig bis zu 72 Stunden geschwächt, weil der Anteil der für die Immunabwehr so wichtigen weißen Blutkörperchen (Leukozyten) nach der Belastung abfällt und sich erst langsam wieder erhöht. Eine erhöhte Infektions- und Erkältungsanfälligkeit ist die Folge. Was wir im Sommer dank hoher Außentemperaturen meistens gut wegstecken können, führt in der kalten Jahreszeit nicht selten zu grippalen Infekten.

Krankheiten vorbeugen – Dem Open-Window-Effekt keine Chance
Laufen ist je nach Dosierung mal gut und mal schlecht für das Immunsystem. Mittlerweile ist erwiesen, dass zwei bis fünf Stunden Ausdauersport pro Woche das ideale Maß für ein gesundes Immunsystem sind. Wer mehr und/oder besonders intensiv trainiert, ist dagegen mindestens genauso anfällig für den Open Window-Effekt wie ein Nicht-Sportler.

Das beste und einfachste Mittel nach dem Laufen eine Infektion zu verhindern, ist dementsprechend ein ausgewogenes Verhältnis aus Belastung und Erholung.

Beim Laufen selbst ist funktionelle Bekleidung nach dem Zwiebelprinzip der beste Schutz. Nach dem Laufen gilt: So schnell wie duschen oder zumindest ins Warme und trockene Sachen anziehen.

Auf dem Speiseplan sollten viel frisches Obst und Gemüse, aber auch viel Eiweiß (helles Fleisch, Fisch, Nüsse, Hülsenfrüchte, Milchprodukte, Eier etc.) stehen. Proteine unterstützen nämlich das Immunsystem. Außerdem sollten Sie viel trinken, damit die Schleimhäute nicht austrocknen.

Krank nach Laufen: Tipps zur Genesung
Hat die Krankheit Sie doch erwischt, ist die wichtigste Maßnahme eine Trainingspause oder – bei Schnupfen und einer leichten Erkältung – eine Reduzierung des Trainingsumfangs. Vor allem bei Fieber Sie jegliche sportliche Aktivität einstellen und auch nach der Genesung drei Tage warten, ehe Sie wieder ins Training einsteigen. Wer weiter trainiert, verschleppt seinen Infekt nur. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis) kommen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: