Praxistipps

Das müssen Sie beim Tausch der Bremsscheiben beachten

Lesezeit: 2 Minuten Die Bremsscheiben zählen zu den Verschleißteilen Ihres Fahrzeuges und müssen früher oder später ausgetauscht werden. Fahrzeugbesitzer sollten mit dem Wechsel nicht zu lange warten, da intakte Scheiben für mehr Fahrsicherheit sorgen. Den Tausch der Bremsscheiben kann eine Werkstatt für Sie durchführen. Da dafür jedoch kein Spezialwerkzeug nötig ist, können Sie die neuen Scheiben auch selbst aufbringen. Die Kosten reduzieren sich damit nur auf den Anschaffungspreis. Wer seine Bremsscheiben selbst wechseln möchte, sollte wissen wann dies erforderlich ist und was beachtet werden muss. Sowohl vor, während und nach dem Tausch gilt es Fehler und damit Sicherheitsrisiken zu vermeiden.

2 min Lesezeit
Das müssen Sie beim Tausch der Bremsscheiben beachten

Das müssen Sie beim Tausch der Bremsscheiben beachten

Lesezeit: 2 Minuten

Wann ist es Zeit für den Tausch der Bremsscheiben?

Der Tausch der Bremsscheiben ist bei unter bestimmten Umständen unbedingt erforderlich. Dazu gehört das Überschreiten der Verschleißgrenze. Bremsscheiben besitzen eine definierte minimale Scheibendicke, die auf keinen Fall unterschritten werden sollte. Sind Sie bereits über 100.000 Kilometer mit den aktuellen Scheiben gefahren, sollten Sie deren Zustand auf Abnutzung prüfen. Werden im Rahmen eines Werkstattbesuches ohnehin die Bremsbeläge erneuert, sollten Bremsscheiben wenn nötig gleich mit gewechselt werden. Das spart Zeit und Werkstattkosten.

Ein Wechsel kann auch nach einer Extrembelastung notwendig sein. Notbremsungen können bei hohen Geschwindigkeiten Risse oder Wellen in den Scheiben erzeugen. Auch Bergabfahrten können den Stahl unter Umständen so stark erhitzen, dass es zu Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche kommt. Besonders noch nicht eingefahrene Bremsscheiben werden manchmal von den ungleich verteilten Belastungseinwirkungen stellenweise verformt. 

Was kosten neue Bremsscheiben?

Die Kosten für den Tausch der Bremsscheiben schwanken stark, je nach gewählter Ausführung und gewünschter Qualität. So stehen sowohl Vollscheiben als auch Scheiben mit Innenbelüftung zur Wahl. Einige Modelle verfügen zudem über Löcher oder Schlitze, die Wärme und Feuchtigkeit besser transportieren. Dadurch bleiben die Scheiben trocken. Für Bremsscheiben zahlen Fahrzeugbesitzer zwischen 20 und 100 Euro. Sparen Sie nicht an falscher Stelle, denn Bremsscheiben von hoher Qualität tragen wesentlich zu Ihrer Fahrsicherheit bei und halten darüber hinaus länger. Bei Autoteileprofi.de finden Sie für Ihr Fahrzeug eine Vielzahl hochwertiger Bremsscheiben zu fairen Preisen. 

Bremsscheiben selbst wechseln – Beachten Sie diese Hinweise

Wer seine Bremsscheiben zuhause tauschen möchte, sollte zunächst wissen an welchen Rädern Bremsscheiben befestigt sind. Da die Vorderräder den Hauptteil der Energie aufbringen, um das Fahrzeug abzubremsen, ist der Verschleiß dort höher. Daher bauen einige Hersteller nur an den vorderen Rädern Bremsscheiben ein. Steht fest, an welchen Rädern die Scheiben gewechselt werden sollen, müssen Sie die Schrauben der Räder vor dem Aufbocken auf den Wagenheber zunächst leicht vorlösen. Während des gesamten Tauschprozesses sollte die Montageschraube angezogen bleiben. Andernfalls könnte Feuchtigkeit zwischen Scheibe und Radnabe dringen und Rost begünstigen. 

Können Sie die Schrauben an der Bremsscheibe nicht aus eigener Kraft lösen, ist es manchmal erforderlich diese aufzubohren. Ersetzen Sie vor dem Einbau der neuen Scheiben gegebenenfalls die Schrauben, wenn sie zu sehr in Mitleidenschaft geraten sind. Beachten Sie beim Aufbringen der neuen Scheibe gegebenenfalls die Laufrichtung, wenn diese über eine Innenbelüftung verfügt. Reinigen Sie vor dem Einsatz die Radnabe gründlich. 

Eventuell vorhandenen Schutzlackierungen können als Korrosionsschutz auf der Scheibe bleiben. Sie tragen sich beim Fahren nach und nach ab. Prüfen Sie die Bremsfunktion nach dem Einbau zunächst vorsichtig. Vollbremsungen sollten während der ersten Fahrten mit den neuen Bremsscheiben vermieden werden. Stellen Sie Unregelmäßigkeiten beim Bremsvorgang fest, sollten Sie umgehend eine Werkstatt aufsuchen.

Bildnachweis: RS-Studios / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: