Praxistipps Verein

Coole Ostergrüße an Ehrenamtliche verschicken

Lesezeit: 2 Minuten Coole Ostergrüße an Ehrenamtliche zu verschicken ist eine gute Gelegenheit, Dankeschön zu sagen und damit auszudrücken, wie wichtig ehrenamtliches Engagement ist, um das Vereinsleben bunt und vielfältig zu gestalten. Ebenso bunt sollten auch die Ostergrüße sein, sowohl in Bild als auch in Wort. Langweilig war gestern. Cool und pfiffig kommt viel besser an.

2 min Lesezeit

Autor:

Coole Ostergrüße an Ehrenamtliche verschicken

Lesezeit: 2 Minuten

Ehrenamtliche Tätigkeit geschieht meist im Stillen. An Ostern bietet sich die Gelegenheit, das Ehrenamt mal wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken. Prima geeignet sind coole Ostergrüße, die man mit einem Dankeschön für die geleistete Arbeit verbindet. Mit Witz und Pfiff getextete Grüße kommen deutlich besser an und wirken nachhaltiger als oft zitierte Phrasen, die wenig Kreativität und Herzblut versprühen.

Zitate und Gedichte für Ostergrüße

"Du musst nicht alles wissen, aber wissen, wo du nachschauen musst". Dieser Spruch gilt auch für das Versenden von coolen Ostergrüßen an Ehrenamtliche. Sehr gut eignen sich Zitate oder Ostergedichte, die mit eigenen Worten ausgeschmückt werden sollten. Fast jeder kennt den Osterspaziergang aus Goethes Faust. Dieses klassische Ostergedicht mit einem netten Text zu verzieren, der persönlich ist und sich auf die ehrenamtliche Tätigkeit bezieht, kommt beim Adressaten bestimmt gut an.

Ein Beispiel:

  • "Wer so fleißig ist wie du, liebe Martha, der sollte die Feiertage genießen und sich nicht nur verwöhnen lassen, sondern beim Osterspaziergang mit allen Sinnen den erwachenden Frühling erleben dürfen. Dazu wünschen wir von der Sängerlust schönes Wetter und eine nette Begleitung. Gleichzeitig wollen wir uns herzlich für dein Engagement im Ehrenamt bedanken. Ohne dich wäre das Vereinsleben lange nicht so schön. Du bist eine echte Bereicherung".

[adcode categories=“verein,ehrenamt“]

Ostersprüche per E-Mail oder als Grußkarte verschicken

Am unkompliziertesten ist das Versenden von coolen Ostergrüßen per E-Mail. Bunte und witzige Vorlagen für ein Bild, das dann mit einem individuellen Text umrahmt wird, gibt es kostenlos auf vielen Grafik- und Clipart-Webseiten. Die Motive sind so vielfältig, dass man die Qual der Wahl hat, um sich für ein geeignetes Ostermotiv zu entscheiden. Mit einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm lassen sich Texte auch in ein Foto integrieren. Wichtig ist der Osterspruch, den man auswählt, denn er sollte zum Motiv passen und umgekehrt.

Ein schönes Ostermotiv sagt mehr als 1.000 Worte

Die klassische Osterkarte per Post zu verschicken, ist gerade dann angebracht, wenn die Ehrenamtlichen keinen Internetanschluss besitzen oder man ziemlich genau weiß, dass sie zwar in der Familie einen Computer mit Internetzugang haben, aber selbst nur alle paar Tage oder Wochen mal ins E-Mail-Postfach schauen. Hier ist eine handgeschriebene Osterkarte mit einem hübschen Bild – vielleicht sogar selbst gestaltet – die optimale Lösung.

Als Anregung noch ein Gedicht von Heinrich Hoffmann von Fallersleben:

Hei, juchei! Kommt herbei! Suchen wir das Osterei!
Immerfort, hier und dort und an jedem Ort!
Ist es noch so gut versteckt, endlich wird es doch entdeckt. Hier ein Ei, dort ein Ei – bald sind’s zwei und drei.

Dazu passt ein persönlicher Text in der Art: "Vielen Dank, lieber Kurt, dass du immer zur Stelle bist, wenn du gebraucht wirst. Du bist das, was man "das Gelbe vom Ei" nennt und eine wichtige Stütze unseres Vereins".

Viel Spaß beim Versenden der Ostergrüße!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: