Familie Praxistipps

9 Schritte zur problemlosen Klassenbildung

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie gerne mit Zahlen jonglieren, dürfte die alljährlich wiederkehrende Klassenbildung für Sie kein Problem darstellen. Denn bei der Klassenbildung geht es vor allem um das genaue Rechnen. Frustrierend ist bei der Klassenbildung eher, dass Sie zum Teil mit Zahlen operieren müssen, die erst zum Schuljahresende feststehen, wie die genaue Zahl der Übertritts- und Wiederholungsschüler.

2 min Lesezeit

9 Schritte zur problemlosen Klassenbildung

Lesezeit: 2 Minuten
9 Schritte zur Klassenbildung
Ihre Klassenbildung gelingt trotzdem effizient und realistisch, wenn Sie systematisch in 9 Schritten vorgehen:
  1. Schritt – Ermitteln Sie die Schülerzahlen
    Versuchen Sie, Ihre künftigen Schülerzahlen möglichst genau in Erfahrung zu bringen:

    – Veranlassen Sie, dass Ihre Sekretärin die Zahl der ausgestellten Übertrittszeugnisse ermittelt und Schüler namentlich mit ihrer Schullaufbahnempfehlung aufführt.
    – Erheben Sie alle potenziellen Wiederholungsschüler über die Klassenlehrer und jene, die voraussichtlich an eine Privatschule wechseln oder umziehen.
    – Fragen Sie in den Ihnen zugeteilten Förderschulen nach, ob die Rückführung von Schülern beabsichtigt ist.

  2. Schritt – Legen Sie für jede Klasse eine Übersicht an
    Eine genaue Übersicht mit Zu- und Abgängen für jede Klasse verschafft Ihnen eine genaue Bilanz und erleichtert so die Klassenbildung.
  3. Schritt – Die Klassenbildung
    Beachten Sie bei der Klassenbildung 3 wichtige Gesichtspunkte:

    – Rechtliche Vorgaben (zulässige Ober- und Untergrenzen)
    – Pädagogische Prinzipien
    – Ökonomische Gesichtspunkte

  4. Schritt – Berechnen Sie die Lehrerstundenzuweisung
    Ihr Kultusministerium bestimmt über den Vergabeschlüssel die Zahl der Lehrerstunden. Berechnen Sie die Stundenzahl, die Ihnen zusteht. 
  5. Schritt – Erfassen Sie die WahlpflichtfächerKlären Sie Eltern und Schüler ca. 4 Wochen vor der Klassenbildung in einem Elternbrief mit Rückmeldeschein über die Wahlmöglichkeiten der Schüler auf und bitten Sie um Antwort. So erhalten Sie die genaue Zahl der Schüler pro Kurs.
  6. Schritt – Berechnen Sie die FachlehrerstundenAnhand der Stundentafel der neuen Klassen legen Sie schon während der Klassenbildung die benötigten Fachlehrerstunden fest, die Sie beim staatlichen Schulamt beantragen.
  7. Schritt – Besetzen Sie die Klassenleitung
    Vergeben Sie die Klassenleitung möglichst nach den Wünschen der Kollegen, doch in 1. Linie nach den schulischen Erfordernissen. Halten Sie sich möglichst von der Klassenleitung frei, um sich Ihren Führungsaufgaben widmen zu können.
  8. Schritt – Beantragen Sie Zusatzstunden
    Denken Sie bei der Klassenbildung zeitig daran, zusätzliche Lehrerstunden für Sprachförderkurse, Sprachlernklassen und Förderstunden zu beantragen.
  9. Schritt – Gehen Sie auf Nummer sicher mit dem Lehrerstundenabgleich
    Vergleichen Sie Haben und Soll, erhalten Sie die benötigten Fachleute. Diese Aufstellung leiten Sie an das Staatliche Schulamt weiter und beantragen damit die Lehrer für das kommende Schuljahr.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...