Businesstipps Kommunikation

Teamarbeit: Neuer Chef? So werden Sie ein gutes Team

Lesezeit: 1 Minute In vielen Unternehmen wird umstrukturiert und Personal abgebaut. Da kann es passieren, dass Sie plötzlich vor der Situation stehen, mit einem neuen Chef zusammenarbeiten zu müssen. Sie können einiges dafür tun, um die Teamarbeit auch in der neuen Besetzung erfreulich und erfolgreich zu gestalten und zwar, indem Sie ihn oder sie besser kennenlernen und damit auch verstehen lernen.

1 min Lesezeit

Teamarbeit: Neuer Chef? So werden Sie ein gutes Team

Lesezeit: 1 Minute

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Kenne ich seine/ihre Ziele, Probleme und Schwierigkeiten?
  • Habe ich erkannt, wonach er/sie strebt und was er/sie leisten will?
  • Kommuniziert mein(e) Chef(in) eher offen oder spricht er/sie nicht gerne über Dinge, die ihn/sie beschäftigen?
  • Will er/sie immer über alles informiert sein oder reicht es ihm/ihr, wenn ich ihn/sie über die wichtigsten Dinge auf dem Laufenden halte?
  • Wie sieht sein/ihr täglicher Arbeitsablauf aus?

Der Sinn:
Nur wenn Sie die Arbeitsweisen und die Persönlichkeit Ihres/Ihrer Chefs/Chefin und seine/ihre Erwartungen an Sie kennen und verstehen, können Sie optimal assistieren.

Wichtig:
Suchen Sie das Gespräch, auch wenn Ihr(e) Chef(in) eher schweigsam ist. Erklären Sie ihm/ihr, dass Sie möglichst schnell eine reibungslose Zusammenarbeit anstreben und deshalb wissen müssen, was genau von Ihnen erwartet wird.

Tipp:
Passen Sie sich dem Arbeitsstil Ihres/Ihrer Chefs/Chefin an, so weit es Ihnen möglich ist. Jede gute Beziehung basiert auf einem gewissen Maß an Anpassung
Wenn Sie Ihrem/Ihrer Chef(in) in einem bestimmten Punkt ganz und gar nicht zustimmen, sollten Sie das – verbunden mit einem konstruktiven Vorschlag – durchaus äußern. Mitarbeiter, die grundsätzlich gegen ihre eigene Überzeugung handeln und reden, sind sicher nicht diejenigen, die für den/die Chef(in) und das Unternehmen das Beste leisten.

Ehrlichkeit ist oberstes Gebot, wie in jeder anderen Beziehung auch. Warten Sie nicht, bis – umgekehrt – Ihr(e) Chef(in) errät, wenn Sie sich eine gute Zusammenarbeit wünschen, sondern sagen Sie es ihm/ihr.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):