Gesprächsführung

Unterstützen Sie in Gesprächen die Meinungsbildung durch Fakten

Unterstützen Sie in Gesprächen die Meinungsbildung durch Fakten
geschrieben von Dr. Britta Kanacher

Diskussionen geraten häufig in eine Endlosschleife, weil die an dem Gespräch Beteiligten ausschließlich mit ihren Meinungen und schwammigen Aussagen argumentieren. Wer in einer solchen Diskussion mit konkreten Zahlen und Fakten argumentiert, kann das Gespräch lenken und somit zu einer Meinungsbildung beitragen.

Nutzen Sie deshalb Ihre Möglichkeiten, an der Meinungsbildung der Menschen in Ihrem Umfeld tatkräftig mitzuwirken.

Konkrete Zahlen und Fakten tragen zur Meinungsbildung bei

Menschen sind im Allgemeinen nicht leicht zu überzeugen – sie beharren gerne auf ihren vorgefassten Meinungen. Wer jedoch mit starken Fakten oder gar konkreten Zahlen argumentieren kann, kann zu einem Umdenken anregen.

Hier ein Beispiel: Konkrete Zahlen und Fakten anwenden

Stellen Sie sich eine Diskussion zum Thema Arm und Reich in Deutschland vor. Die einen sagen: "Das weiß doch jeder, dass die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird!" Andere sagen: "Das kann doch gar nicht sein! Das Durchschnittseinkommen steigt doch und der Wohlstand auch!"

An dieser Stelle könnten Sie zum Beispiel mit folgenden konkreten Zahlen argumentieren: "Nach statistischen Erhebungen teilen sich die reichsten ZEHN Prozent der deutschen Bevölkerung fast SECHZIG Prozent des gesamten deutschen Netto-Vermögens. Die ärmsten ZEHN Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung haben gar keinen Anteil am deutschen Vermögen. Die – will man es provokant formulieren – ‚unteren‘ FÜNFZIG Prozent (inklusive der bereits genannten ZEHN Prozent der Ärmsten) teilen sich EIN Prozent des gesamten Netto-Volksvermögens der Bundesrepublik!"
Diese Prozentangabe in konkreten Eurozahlen finden Sie hier.

Konkrete Zahlen und Fakten erschweren Gegenargumente

Durch die genannten Zahlen wird es für die Gesprächsteilnehmer schwierig mit unsachlichen oder schwammigen Aussagen zu kontern. Fakten und Zahlen verlangen geradezu nach weiteren Fakten und Zahlen und machen deshalb eine Weiterführung der Diskussion auf unsachlicher Ebene eher unmöglich. Diese Tatsache sollten Sie sich zunutze machen.

Bei Themen, die Ihnen wichtig sind und bei welchen Sie zur Meinungsbildung beitragen möchten, sollten Sie sich deshalb immer mit konkreten Zahlen und Fakten wappnen.

   

E-Book-Empfehlung:

Unterstützen Sie in Gesprächen die Meinungsbildung durch Fakten

 

Bessere Kommunikation – mehr Erfolg!

In diesem E-Book lernen Sie die verschiedenen Kommunikationsstile kennen. Sie erfahren, welche Gesprächskiller Sie unbedingt vermeiden sollten und worauf es bei einer guten und damit erfolgreichen Kommunikation ankommt.

Über Ihren Experten

Dr. Britta Kanacher

Leave a Comment