Lebensberatung Praxistipps

Partnerschaftskonflikte: Aufgaben zur Klärung der aktuellen Kommunikation

Lesezeit: 3 Minuten Wir lesen uns ein in das Thema Partnerschaftskonflikte - insbesondere in die Formen der gestörten Kommunikation. Achim und Agnes, meine beiden "Mitarbeiter", beginnen mit ihrer Vorstellung von Techniken, die zeigen, wie man es nicht machen sollte und damit vielleicht auch schon ein wenig, wie es anders besser gehen könnte.

3 min Lesezeit
Partnerschaftskonflikte: Aufgaben zur Klärung der aktuellen Kommunikation

Partnerschaftskonflikte: Aufgaben zur Klärung der aktuellen Kommunikation

Lesezeit: 3 Minuten

Aufgaben zur Klärung der aktuellen Kommunikation

  • Darsteller von Eigenschaften
  • Verhaltensweisen
  • Zankereien
  • Streitereien

Diese Aufzählung verweist auf die Aufgaben, die auf meine Mitarbeiter zukommen. Sie werden bestimmte Eigenschaften verdeutlichen, die die Kommunikation maßgeblich prägen. Sie führen uns Verhaltensweisen vor, die die Kommunikation zum Misserfolg führen müssen. Sie werden in Zankereien verfallen, wobei uns die Unsinnigkeit und Erfolglosigkeit eines Zanks plastisch vorgeführt wird. Aber auch Streitereien werden wir erleben und im Lauf der Zeit den Unterschied zwischen Zank und Streit verstehen lernen.

Sie werden uns helfen, die jeweiligen Themen zu verdeutlichen, an Beispielen nacherlebbar zu machen. Bevor die beiden in verschiedenen Dialogen ihre besonderen Fähigkeiten verdeutlichen, zunächst ein kleiner Exkurs mit geschilderten Beispielen und anschließend etwas zum Thema Konflikten.

[adcode categories=“lebensberatung,persoenlichkeitsentwicklung“]

Beispiele für gestörte Kommunikation

Sie werden hier nur einige Möglichkeiten lesen. Dem einen oder anderen wird möglicherweise etwas davon bekannt vorkommen. Ihnen ist klar, dass es wesentlich mehr Störungsmodelle der Kommunikation gibt. Achim und Agnes werden uns mit dem notwendigen Wissen versorgen. Aber zunächst einmal

Kommunikation durch Lautstärke und Fäuste

Agnes und Achim zanken sich derart, dass das Ganze zu einer Schlägerei führt, in deren Verlauf Agnes Achim das Hemd zerreißt, er Agnes eine Ohrfeige verpasst. Sie werden zugeben: eine interessante Form der Kommunikation.

Aber es geht noch weiter – auch eine Form der Kommunikation

Nach dieser Orgie der Gewalt fallen beide hochgradig sexuell stimuliert übereinander her und sind danach versöhnt. Auch dies ist durchaus eine Form der Kommunikation. Ob das nun in Hamburg, Bielefeld, Saarbrücken oder Berlin spielt, ob er Klempner oder Tischler ist, ist in diesem Zusammenhang wirklich nicht wichtig. Auch spielt es keine Rolle, ob das Paar zwei oder vier Kinder hat. Eine Veränderung der Kommunikation scheint sinnvoll und notwendig.

Kommunikation durch Schweigen

Achim und Agnes reden nicht miteinander. Es ist Sendepause. Dabei wissen beide nicht so recht warum. Plötzlich haben sie sich gestritten und jeder ist gekränkt und schweigt traurig. Auch dies schreit nach Klärung der Art und Ursache dieser   Kommunikation und einer Veränderung.

Kommunikation durch Explosion

Achim hat Ärger am Arbeitsplatz. Er ist ziemlich geladen als er nach Hause kommt. Agnes berichtet von ihrer Mutter, die ihren Besuch angekündigt hat. Achim explodiert, Agnes ist verletzt und fängt an zu sticheln. Auch hier ist eine Klärung der Kommunikation nach Art und Inhalt und eine Veränderung notwendig.

Kommunikation durch Unterstellungen

Agnes kommt nach Hause und fällt über Achim her. Sie wirft ihm vor, er habe etwas mit ihrer Freundin Carla angefangen. Sie wisse dies von Charlotte. Die habe das mitbekommen.

Achim, sich keiner Schuld bewusst bestreitet dies. Agnes setzt noch einen drauf. Sie wisse jetzt, dass er über sie bei Charlotte schlecht gesprochen habe. Es gehe doch nichts über eine gute Freundin. Achim tut einen Schrei und verlässt mit den Worten: „Du dumme Kuh, überprüfe doch mal deine Informationsquelle. Das ist alles an den Haaren herbei gezogener Quatsch!“

Kommunikation durch ‚tot loben‘

Achim, der von einem Treffen mit seinen Freunden kommt, etwas spät, etwas angeheitert, begrüßt Agnes mit den Worten, dass er die liebste und beste Frau der Welt habe. Agnes schaut erstaunt, ihr schwant schon, dass da irgendwas nicht in Ordnung ist.

Achim schwelgt weiter in den Vorzügen von Agnes, macht ihr recht unverblümt massiv den Hof, bewundert ihr Aussehen, ihr Verständnis und ihre Anständigkeit und Verlässlichkeit. Es geht pausenlos so weiter, bis Agnes ganz ‚dusselig im Kopf‘ ist, wie sie berichtet.

Als Achim dann beichtet, dass er das Auto ‚ein bisschen‘ verbeult habe, wird ihr zwar klar, weshalb dieser ganze Vorspann kam, ist aber außerstande ihm böse zu sein. Sie ist wirklich ein ‚bisschen dusselig‘ im Kopf! Diese Kommunikation funktioniert beim manchen Paaren wirklich – ob Sie es nun glauben oder nicht!

Kommunikation durch ‚überhören‘

Darin ist Achim ein Experte. Wenn ihm etwas nicht passt, überhört er das Thema einfach und beginnt von etwas anderem zu reden. Er hat darin ein erstaunliches Geschick entwickelt so die Kommunikation nach eigenem Belieben zu steuern. Er findet jedes Mal eine Thema das Agnes interessiert, sodass sie ihm ‚auf den Leim‘ geht. Erst wesentlich später wird ihr das dann bewusst, aber dann ist es meistens zu spät für eine Korrektur.

Alltägliche Geschichten, nichts besonderes also. So etwas werden die beiden uns immer wieder vorführen, wir werden an ihren Geschichten das eine oder andere verstehen lernen. Allerdings werden wir das nächste Mal zunächst noch einiges über Konflikte erfahren.

Bildnachweis: olly / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: