Terraristik

Phelsuma dubia: Ein angenehmer Pflegling

Phelsuma dubia (Palmen-Taggecko) wird leider nicht sehr oft gehalten. Obwohl es ein ideales „Anfängertier“ ist, sich sehr gut anpassen kann, gesellschaftsfähig ist und auch in der Nachzucht keine großen Probleme bereitet, findet man es aufgrund seiner -im Vergleich zu anderen Taggeckos- eher weniger prächtigen und unscheinbaren Färbung, eher selten in Terrarien, was doch aufgrund der zahlreichen positiven Eigenschaften dieser Phelsume eigentlich schade ist. Ich möchte Ihnen die Merkmale des Palmen-Taggeckos nun etwas näher erläutern.

Verbreitung und Lebensraum vom Phelsuma dubia
Der Lebensraum vom Phelsuma dubia reicht von den Komoren, über Madagaskar und Sansibar sogar hin bis ins afrikanische Festland, wo man sie an den Küsten von Tansania und Kenia finden kann. In den schwülwarmen Regionen, nahe dem Meer, lebt sie dort vorwiegend auf Palmen, hin und wieder trifft man sie auch an den Häusern der Einwohner.

Merkmale des Palmen-Taggeckos Phelsuma dubia
Phelsuma dubia ist etwas "einfach" gefärbt und misst ausgewachsen ungefähr 160 mm an Gesamtlänge. Die Jungtiere dieser Art hingegen stechen mit einem prächtig leuchtenden, orangegelben Schwanz und etlichen blauen Punkten am Habitus hervor.

Phelsuma dubia sind Eikleber. Die Eier werden an ein der Umgebung entsprechendes Substrat geklebt, wo sie geschützt und sicher vor Feinden und schlechten Witterungsverhältnissen sind. Wegen der relativ großen Menge an jährlich produzierten Eiern der Weibchen, sollten Sie Ihre Zucht etwas einschränken, denn es wird schwer, die vielen Jungtiere an Interessenten zu bringen.

Deshalb lassen Sie es erst gar nicht zum Schlupf kommen, wenn Sie bereits Jungtiere haben. Eine andere Möglichkeit ist die, beide Geschlechter zu trennen und nur zur Paarung zusammenzusetzen. Einzelhaltung macht den Tieren nichts aus.

Phelsuma dubia im Terrarium
Es gelten für diese Art die Mindestmaße von 50 x 50 x 60 cm (B x T x H) für das Terrarium. Phelsuma dubia benötigen sehr viel Licht und eine ausreichende Lüftung in ihrem Terrarium. Außerdem sollten Sie, zum konstanten Halten der Luftfeuchtigkeit, einmal täglich die Einrichtung besprühen, müssen jedoch gleichzeitig darauf achten, dass der Bodengrund nicht zu feucht wird, denn dieser sollte einigermaßen trocken gehalten werden.

Haltungsberichte, Bilder und weitere Informationen zu Phelsuma dubia können Sie auf der Webseite der IG Phelsuma (http://www.ig-phelsuma.de/) einsehen.

An Literatur kann ich Ihnen das Büchlein aus der Reihe "Art für Art" vom Natur- und Tier-Verlag empfehlen, ISBN: 978-3-937285-92-4; Preis: 9,80 EUR.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Andreas Lösch