Haus & Garten

Do-it-yourself – 7 Tipps für das Schleifen von Holzoberflächen

Do-it-yourself – 7 Tipps für das Schleifen von Holzoberflächen
geschrieben von Bettina Eichhorst

Sie sind Do-it-yourself-Heimwerker und stehen plötzlich vor dem Problem einer unebenen oder vom Lack unansehnlich gewordenen Holzoberfläche? Kein Problem, das Holz ist schnell poliert und optimal aufbereitet. Hier erhalten Sie sieben wertvolle Tipps für das Schleifen von Holzoberflächen.

Holzflächen optimal zu schleifen und aufzupolieren, ist oftmals gar nicht so leicht. Damit Ihre Holzfläche nach der Bearbeitung professionell geschliffen aussieht, gilt es, einige Dinge zu beachten. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei.

1. Tipp: Holzoberflächen schleifen, aber bitte in die richtige Richtung

Beim Schleifen von Holzoberflächen ist die Schleifrichtung sehr wichtig. Schleifen Sie grundsätzlich immer in die Richtung der Maserung, niemals quer oder gegen die Maserung. Dabei ist es egal, ob Sie per Hand schleifen oder eine Schleifmaschine benutzen.

2. Tipp: So erhalten Sie beim Schleifen eine saubere Holzoberfläche

Um eine saubere Holzoberfläche zu bekommen, ist es wichtig, den Schleifstaub immer wieder mit einem Lappen oder einem Handfeger zu entfernen. Benutzen Sie dazu honiggetränkte Tücher. Mit diesen Tüchern lässt sich der feine Schleifstaub ganz leicht entfernen. Da diese Tücher nicht ganz billig sind, können Sie Tücher auch selbst in Honig tränken.

3. Tipp: So erhalten Sie besonders glatte Oberflächen

Um eine besonders glatte Holzoberfläche zu erhalten, befeuchten Sie nach jedem Schleifgang das Holz mit einem feuchten Tuch. Lassen Sie das feuchte Holz trocknen und schleifen Sie das Holz erneut. Diesen Vorgang wiederholen Sie so oft, bis Ihnen die Holzoberfläche glatt genug ist.

4. Tipp: Benutzen Sie Schleifpapier mit guter Qualität

Achten sie unbedingt beim Kauf des Schleifpapiers darauf, dass es eine gute Qualität hat. Das erkennen Sie daran, dass das Schleifpapier scharf ist und nicht schon die Körnung verliert, wenn Sie das Papier anfassen.

5. Tipp: Kaufen Sie Schleifbänder ohne Übergänge an der Nahtstelle

Wenn Sie eine Schleifmaschine benutzen, dann kaufen Sie Schleifbändern ohne Übergänge (Überlappungen) an der Nahtstelle. Diese Übergänge verursachen beim Schleifen hässliche Einkerbungen im Holz.

Bildnachweis: deagreez / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Bettina Eichhorst