Haus & Garten Praxistipps

Lackieren und lasieren – so schützen Sie Ihre Holzbauteile

Lesezeit: 2 Minuten Gerade im Außenbereich sind Holzbauteile den Witterungseinflüssen bedingungslos ausgesetzt. Marodes, verschimmeltes oder ausgetrocknetes Holz sind die Folgen. Mit Lackieren und Lasieren schützen Sie Ihre Holzbauteile. Was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier.

2 min Lesezeit
Lackieren und lasieren – so schützen Sie Ihre Holzbauteile

Lackieren und lasieren – so schützen Sie Ihre Holzbauteile

Lesezeit: 2 Minuten

Lack macht das Holz unempfindlich

Ob Sie Ihre Holzbauteile lackieren oder lasieren ist zum einen eine Sache des persönlichen Geschmacks und zum anderen Ihre Einstellung zur Natur. Denn Lack verschließt die Poren des Holzes. Die Folge: das Holz kann nicht mehr atmen. Das hat den Vorteil, dass das Holz bei Nässe weder quillt noch schwindet. Ein weiterer Vorteil ist die Haltbarkeit des Lackes. Im Gegensatz zur Lasur brauchen Sie den Lack nicht alle zwei Jahre erneuern. Der Nachteil bei lackierten Holzoberflächen ist, dass meist die Struktur des Holzes verdeckt ist.

Tipp: Nehmen Sie Lacke 2 in 1. Bei diesen Lacken ist die Grundierung in der Rezeptur bereits eingearbeitet.

Lasuren für einen farbigen Anstrich

Möchten Sie für Ihr Holz einen farbigen Anstrich? Legen Sie Wert darauf, dass die Holzstruktur erhalten bleibt? Dann ist eine Lasur empfehlenswert. Zudem sorgen offenporige Holzlasuren dafür, dass das Holz noch atmen kann, Feuchtigkeit aufnimmt und die Feuchtigkeit auch wieder abgibt. Der Nachteil bei lasierten Holzoberflächen ist, dass die Lasur alle zwei bis drei Jahre erneuert werden muss.

Dickschichtlasuren für Fenster und Türen aus Holz

Feuchtigkeit ist bei Fenstern und Türen aus Holz besonders problematisch, da hier die Gefahr besteht, dass sich die Fenster und Türen bei Feuchtigkeit verziehen können. Empfehlenswert ist hier, eine Dickschichtlasur aufzutragen. Sie schützt die Bauteile dauerhaft vor Nässe und Hitze und sorgt dafür, dass das Holz nicht quillt und schwindet.

Pigmentierte Lasuren und deckende Lacke schützen das Holz vor UV-Strahlen

Wenn Ihre Holzbauteile ständig dem Sonnenlicht ausgesetzt sind, sollten Sie nur pigmentierte Lasuren und deckende Lacke verwenden. Nehmen Sie auch nur helle Farbtöne, da dunkle Farbtöne das Holz bei Sonneneinstrahlung noch mehr aufheizen und auf Dauer so das Holz schädigen. Mittlerweile bietet der Handel auch spezielle Wetterschutzlasuren und -lacke an. Diese speziellen Lasuren und Lacke bieten einen noch intensiveren Schutz vor UV-Strahlung, Hitze und Nässe.

Bildnachweis: Ingo Bartussek / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...