Kinder- & Jugendgesundheit

Hochbegabung von Kindern frühzeitig erkennen

Hochbegabung von Kindern frühzeitig erkennen
Avatar
geschrieben von Marion Walsdorff

Die Hochbegabung eines Kindes wird häufig erst in er Schulzeit festgestellt. Wenn das Kind in der Schule nicht sehr verhaltensauffällig ist, kann es auch vorkommen, dass seine Hochbegabung gar nicht erkannt wird und es deswegen auch keine adäquate Förderung erhält. Lesen Sie hier welche Früherkennungszeichen es gibt und worauf Sie achten sollten.

Hochbegabung bei Kindern frühzeitig erkennen, ist nicht so einfach. Die folgenden Zeilen helfen Ihnen da sicher weiter.

Früherkennungszeichen bei Kindern in der Säuglingsphase

Obwohl man in den ersten sechs Monaten natürlich noch nicht von einer Hochbegabung sprechen kann, gibt es doch Anzeichen, die auf eine besondere Begabung hinweisen. Hierzu gehören eine besondere Wachheit des Kindes, ein frühes Fixieren von Gegenständen, eine verkürzte Schlafphase und eine deutliche Unzufriedenheit, wenn keine Beschäftigung möglich ist. Auch eine schnelle motorische Entwicklung und frühes Sprechen lernen gehören zu den Anzeichen für eine Hochbegabung.

Früherkennungszeichen für eine Hochbegabung in der Kleinkindzeit

Kinder im Kindergartenalter, die hochbegabt sind, zeichnen sich durch extremes Neugierverhalten aus. Sie spielen nicht einfach mit den Spielsachen. Sie untersuchen sie und versuchen ihre Funktion zu verstehen. Ihr Wortschatz ist überdurchschnittlich groß. Sie stellen oft besonders ausgefallene Fragen und interessieren sich für Themen, die für ihre Altersstufe ungewöhnlich sind. Die Konzentrationsphasen sind deutlich länger als bei gleichaltrigen Kindern. Sie lieben es in der Regel auch sich alleine zu beschäftigen, da sie dann genau das machen können, was sie wollen und nicht von anderen Impulsen „gestört“ werden.

Früherkennungszeichen für eine Hochbegabung in der Vorschulzeit

Kinder, die hochbegabt sind, bringen sich häufig das Lesen und Schreiben selbst bei. Sie können meist schon lesen und schreiben und ein wenig rechnen bevor sie eingeschult werden. Ihre Auffassungsgabe ist besonders gut. Ihr Gedächtnis und ihre Merkfähigkeit sind deutlich besser ausgeprägt, als bei gleichaltrigen Kindern. Sie können größere Mengen Wissen speichern und haben oft ein Spezialgebiet.

Fazit

Es gibt einige Früherkennungszeichen bei Säuglingen und Kleinkindern, die auf eine spätere Hochbegabung hinweisen können. Eine sehr starke Wachheit, frühe motorische und sprachliche Fähigkeiten gehören zu den Zeichen im Kleinkindalter. Eine sehr schnelle Auffassungsgabe, ein großer Wortschatz und ein herausragendes Gedächtnis sprechen für eine Hochbegabung im Vorschulalter.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Marion Walsdorff