Gesundheit Praxistipps

Wie Sie eine Hochbegabung bei Ihrem Kind erkennen

Lesezeit: 2 Minuten Eine Hochbegabung bei Kindern wird meist erst lange Zeit nach dem Auftreten von Verhaltensauffälligkeiten festgestellt. Woran Sie erkennen können, ob ihr Kind hochbegabt ist, lesen Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit
Wie Sie eine Hochbegabung bei Ihrem Kind erkennen

Wie Sie eine Hochbegabung bei Ihrem Kind erkennen

Lesezeit: 2 Minuten

Eine Hochbegabung liegt vor, wenn die intellektuelle Begabung eines Menschen weit über dem Durchschnitt liegt. Festgestellt wird eine Hochbegabung durch sogenannte Intelligenztests (IQ-Tests).

Anzeichen für eine Hochbegabung werden oft nicht als solche erkannt. Erst nachdem Kinder psychische und soziale Auffälligkeiten zeigen und einen Diagnostik-Prozess durchlaufen, fällt die Hochbegabung auf.

Es gibt verschiedene Anzeichen, die einen Hinweis auf eine mögliche Hochbegabung bei Kindern liefern. Deutliche Hinweise sind schnelle Auffassungsgabe, frühes Lesen und ein sehr ausgeprägter Wortschatz.

Hochbegabung bei Kindern im Kindergarten oder in der Schule erkennen

Hochbegabte Kinder langweilen sich sehr schnell, besonders wenn sie Routineaufgaben erledigen sollen. Sie sind sehr neugierig und möchten ständig mehr wissen oder etwas Neues lernen.

Ein Hinweis auf eine Hochbegabung ist das Interesse an Dingen, die für ältere Kinder bestimmt sind. Die Kinder lesen etwa Bücher, deren Altersempfehlung weit über ihr eigenes Alter hinausgeht. Oder sie puzzeln mit Vorliebe die Puzzle mit vielen Teilen, die eigentlich für ältere Kinder bestimmt sind.

Bei allem was sie tun, möchten hochbegabte Kinder möglichst perfekte Ergebnisse erzielen. So können sie ein und dasselbe Bild in vielen verschiedenen Durchgängen malen, bis sie endlich mit dem Ergebnis zufrieden sind. Während ihrer Arbeit sind sie dann äußerst konzentriert und bekommen häufig gar nicht mit, was um sie herum geschieht.

Auffällig ist auch der große Wunsch nach der selbständigen Erledigung von Aufgaben. Sie möchten lieber selber ausprobieren als durch Eltern, Kindergärtnerinnen oder Lehrerinnen angeleitet zu werden.

Zu Problemen kommt es, wenn hochbegabte Kinder Schwierigkeiten damit haben, den für sie langweiligen Schulstoff immer und immer wieder durchzunehmen. Auch können sie häufig mehr mit älteren Kindern anfangen, als mit Gleichaltrigen. Um ihrer Langeweile zu entrinnen und um Aufmerksamkeit zu bekommen, werden hochbegabte Kinder oft zum Klassenclown.

Eine andauernde Unterforderung hochbegabter Kinder kann zu kompletter Leistungsverweigerung, bis hin zu aggressivem Verhalten und Depressionen führen.

Schulnoten allein können keinen Hinweis auf eine mögliche Hochbegabung liefern. Hochbegabte Kinder sind nicht immer die Kinder mit den besten Noten.

Bildnachweis: Robert Kneschke / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: