Ernährung

So schadet Fast Food langfristig Ihren Blutwerten

So schadet Fast Food langfristig Ihren Blutwerten
geschrieben von Burkhard Strack

Fast Food ist der Inbegriff des American Way of Life. Vielmals wird das schnelle Essen in Verbindung mit dem Übergewicht eines großen Teils der amerikanischen Bevölkerung kritisch begutachtet. Dass Fast Food dem Körper langfristigen Schaden zufügen kann, oder im schlimmsten Fall sogar zum Tod führt, zeigen zahlreiche Beispiele.

In diesem Artikel lesen Sie wie Fast Food langfristig Ihren Blutwerten zusetzt.

Einfluss auf die Blutwerte

Dass durch Fastfood Blutwerte beeinflusst werden können, ist keine Unterstellung, sondern wissenschaftlich erwiesen. Der Grund dafür, dass Fast Food Blutwerte negativ beeinflussen kann, ist vor allem darin zu sehen, dass es sich bei dem typischen amerikanischen Fast Food hauptsächlich um Speisen mit einem sehr hohen Fett- und Kohlenhydrat- bzw. Zuckeranteil handelt.

Bei den meisten Fast Food Gerichten ist durch den hohen Fleischanteil viel tierisches Fett und Cholesterin vorhanden. Tierische Fette und Cholesterin sorgen dafür, dass der Blutdruck dauerhaft ansteigen kann. Das Fast Food Blutwerte beeinflusst, ist zudem auf die aus zucker- und Kohlenhydraten bestehenden Beilagen zurückzuführen.

Weizenmehlbrötchen, Ketchup und Co. sind nicht nur kalorienreich und zuckerhaltig, der Körper gewöhnt sich zunehmend an die Zucker- und Kohlenhydratbeigaben und verlangt nach immer mehr Zucker. Das Fast Food Blutwerte deutlich beeinflussen kann und viele Süßigkeiten eine negative Auswirkung haben, zeigt die steigende Zahl der Zucker-Patienten. Wer unter Diabetes 2 leidet, die durch eine falsche Ernährung hervorgerufen wird, muss schließlich langfristig Insulin spritzen.

„Du bist was Du isst“

Bereits nach wenigen Tagen dauerhaftem Konsum von Fast Food stellen sich erste Begleiterscheinungen ein, die von zahlreichen Studien belegt werden. Viele leiden unter Kopf- und Herzschmerzen, Müdigkeit, Lethargie, Depressionen oder sogar schon daran, dass Fastfood Blutwerte deutlich verschlechtert hat.

Übereingehend mit den Symptomen ist fast immer eine nicht unwesentliche Gewichtszunahme. Auch beim Fast Food gilt, dass die Menge entscheidend ist. Wer einmal in der Woche Fast Food genießt und ansonsten eine ausgewogene Ernährung pflegt, der muss sich um seine Blutwerte dauerhaft keine Sorgen machen.

Bildnachweis: Fischer Food Design / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.