Mobbing im Internet: So verhalten Sie sich richtig!

Mobbing im Internet: So verhalten Sie sich richtig!

Lesezeit: < 1 Minute Immer wieder sind Kinder – und in zunehmendem Maße auch Erwachsene – vom Cybermobbing betroffen. Einer der großen Vorteile des Internets ist es, dass eine Information eine Vielzahl von Personen erreichen kann, sei es per E-Mail oder über Social Media. Doch dieser Vorteil hat auch seine Schattenseiten. Persönlichkeitsverletzungen erreichen im Netz ein großes Publikum.

Kündigung erhalten? So reagieren Sie richtig

Lesezeit: 2 Minuten Häufig kommt sie abrupt, mitunter kann man buchstäblich damit rechnen: die Kündigung. Auch wenn es schwerfallen mag, den Kopf in den Sand zu stecken ist hier der falsche Weg. Man muss eiligst richtig reagieren. Das Redaktionsteam von anwalt.de informiert, wie man auf eine Entlassung richtig reagiert.

Den Sommer genießen – ohne Streit mit den Nachbarn

Den Sommer genießen – ohne Streit mit den Nachbarn

Lesezeit: 3 Minuten Trotz bester Wetterbedingungen kann zur Sommerzeit eine Schlechtwetterfront jenseits des Gartenzauns aufziehen. Häufig geraten Nachbarn in Streit, wenn sie ihre Lebensräume ins Freie verlagern. Auf Terrasse oder Balkon geht es immer wieder rund. Dabei lösen oft Kleinigkeiten große Streitigkeiten aus. Wir haben für Sie die goldenen Regeln für ein friedliches Miteinander zusammengestellt, damit Sie den Sommer stressfrei genießen können – zusammen mit Ihren Nachbarn.

Stottern als Diskriminierungsgrund: Was können Sie tun?

Lesezeit: 2 Minuten Wer aufgrund einer Behinderung bei der Mitarbeiterbewerbung benachteiligt wird, dem kann Schadensersatzanspruch zustehen. Im Alltag werden Menschen mit der Sprechstörung Stottern immer wieder diskriminiert, etwa bei der Bewerbung. Dagegen kann eine gute verbale Kommunikation Voraussetzung für eine Stelle sein. Welche Ansprüche Betroffenen im Fall einer Benachteiligung zustehen, lesen Sie hier.

Gesetzlicher Mindestlohn bei Zeitarbeit

Lesezeit: 3 Minuten Viele Unternehmen nutzen Zeitarbeit (offiziell "Arbeitnehmerüberlassung") und leihen sich Arbeitnehmer für eine bestimmte Zeit aus, um beispielsweise personelle Engpässe auszugleichen. Die Bundesagentur für Arbeit wirbt damit, dass Arbeitslose mithilfe von Zeitarbeit berufliche Erfahrung hinzugewinnen und sich wieder in die Arbeitswelt integrieren können. Doch was ist mit dem Verdienst? Es gilt zwar der Gleichstellungsgrundsatz: Die Bezahlung sollte mit der eines festangestellten Mitarbeiters vergleichbar sein. Aber ist das auch die Realität in der Praxis? Lassen Sie sich bei der Entlohnung nicht abzocken. Welcher Mindestlohn für Zeitarbeiter tatsächlich gilt, hängt noch von weiteren Faktoren ab. (Stand: April 2012)