Businesstipps Organisation

Zeitmanagement: Sparen Sie Zeit und schonen Sie Ihre Nerven

Lesezeit: < 1 Minute Gehören Sie zu den Menschen, die immer erreichbar sind? Die selbst nachts das Handy ohne Not anlassen, weil Sie etwas verpassen könnten? Dann sollten Sie an Ihrem Zeitmanagement arbeiten!

< 1 min Lesezeit
Zeitmanagement: Sparen Sie Zeit und schonen Sie Ihre Nerven

Zeitmanagement: Sparen Sie Zeit und schonen Sie Ihre Nerven

Lesezeit: < 1 Minute

Immer zur Verfügung zu stehen bedeutet, sich dem Zeitplan anderer unterzuordnen. Sie kommen gar nicht mehr dazu, selbst zu entscheiden, wann Sie mit jemandem kommunizieren wollen und wann nicht. Ihr Zeitmanagement haben andere in der Hand. Hier einige Tipps, wie Sie dagegen halten können und wieder zum Chef über Ihre eigene Zeit werden.

Zeitmanagement-Tipp 1: Einfach mal abschalten

Es ist zwar unpopulär, aber sehr einfach und hilft tatsächlich. Denn, wenn ich Ihnen eines mit Sicherheit garantieren kann, dann das: Wer etwas von Ihnen will, erreicht Sie auch. Wenn nicht gleich, dann später oder am nächsten Tag. Probieren Sie es aus. Überlegen Sie: Gab es Situationen, wo sich jemand beschwert hat, dass Sie nicht erreichbar gewesen wären? Und – hat er es dann doch geschafft? Natürlich, der Anruf beweist es.

Zeitmanagement-Tipp 2: Machen Sie sich rar

Legen Sie für Ihr Zeitmanagement Zeiten fest, zu denen Sie telefonisch erreichbar sind. Das klappt nicht nur als Selbstständiger, sondern auch als Mitarbeiter. Sie müssen es nur einführen und die Reaktionen testen. Kein Chef hat etwas dagegen, wenn sich herausstellt, dass Sie dadurch Ihre Arbeit viel effektiver erledigen können.

Zeitmanagement-Tipp 3: Dauergebrauch ist gesundheitsschädlich

Warum? Weil Sie nicht zur Ruhe kommen. Egal ob Sie ständig online sind oder per Handy sofort erreichbar. Anfangs spüren Sie die Überbelastung nicht, aber im Laufe der Zeit droht ein Burnout.

Stellen Sie sich die entscheidende Frage: „Was passiert, wenn ich mal nicht erreichbar bin?“ und beantworten Sie sich diese ehrlich!! Ich garantiere Ihnen, Sie werden eine verblüffende Entdeckung machen: Die Folgen sind noch nicht einmal ansatzweise so gravierend, wie Sie sich das vorstellen.

Bildnachweis: georgerudy / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: