Arbeit & Beruf Businesstipps

Wie Sie Ihre Kommunikation besser nutzen können: sachlich kommunizieren

Lesezeit: 1 Minute Sie können Ihre Kommunikation besser für Ihren Erfolg nutzbar machen, wenn Sie sachliche Zusammenhänge möglichst sachlich formulieren. Dies gelingt jedoch nicht, wenn die formulierte Aussage noch andere Inhalte transportiert.

1 min Lesezeit
Wie Sie Ihre Kommunikation besser nutzen können: sachlich kommunizieren

Wie Sie Ihre Kommunikation besser nutzen können: sachlich kommunizieren

Lesezeit: 1 Minute

Obwohl die sachliche Aussage meist im Mittelpunkt der Kommunikation steht, wird im kommunikativen Miteinander vielfach über die Sachaussage hinausgehend formuliert.

Kommunikation besser nutzen: sachlich kommunizieren

Nur wenige Menschen sprechen ausschließlich sachlich. Die überwiegende Kommunikation ist geprägt von Emotionen und Erfahrungen, welche die Kommunikation zwar lebhafter, jedoch auch meist missverständlicher machen. Da werden Fragen formuliert, statt die eigene Betroffenheit ehrlich mitzuteilen oder es werden Vorwürfe ausgeteilt, statt darauf hinzuweisen, dass man sich gerade schlicht und einfach verletzt fühlt.

Kommunikation erscheint durch diese verdeckten Strukturen vielfach verwirrend und wenig eindeutig. Hinzu kommen noch die unterschiedlichen Bewertungen der Gesprächssituation durch die an der Kommunikation beteiligten Personen. Doch jede Nachricht hat eine klare Sachaussage – es ist eine Sache der Übung, diese auch direkt mitzuteilen.

Kommunikation besser nutzen: sachlich formulieren

Um sachlich zu formulieren, benötigen Sie die Sicherheit, dass Sie Ihre Meinung klar und deutlich formulieren dürfen und können. Wo diese Sicherheit fehlt, verliert sich der Sprecher in unklaren Formulierungen.

Jede möglichst sachliche Kommunikation setzt somit bei allen an der Kommunikation beteiligten Personen ein großes Sicherheitsgefühl voraus. Damit Sie sachlich kommunizieren, müssen Sie Fakten in eine direkte, eindeutige und klare Formulierung packen: „Der Wald ist grün.“ oder „Die Werbung muss in ihrer Farbgestaltung verändert werden.“ Jede Sachaussage sollte konkret, unverschnörkelt und damit relativ unmissverständlich formuliert sein.

Kommunikation besser nutzen: sachlich bleiben

Leider ist auch eine sehr sachlich formulierte Aussage nicht davor gefeit, mit unterschiedlichen Ohren aufgenommen und hierdurch missverstanden zu werden. Bedenken Sie deshalb, auf welchem Ohr Ihr Gegenüber Sie vielleicht verstehen könnte. Doch wer in seiner Kommunikation auf der sachlichen Ebene verbleibt, wird mögliche Missverständnisse sachlich ausräumen können.

Bildnachweis: pressmaster / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):