Businesstipps Organisation

Wer Nein sagen kann, ist klar im Vorteil! (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute Wenn der Tag manchmal 48 Stunden haben könnte - dann liegt das nicht daran, dass der Tag zu wenig Stunden hat, sondern dass Sie sich zu viele Aufgaben vorgenommen haben. Hier finden Sie die Lösung.

< 1 min Lesezeit

Wer Nein sagen kann, ist klar im Vorteil! (Teil 1)

Lesezeit: < 1 Minute

Was passiert, wenn Sie nicht Nein sagen können?
Nehmen Sie nur noch Aufgaben bzw. Aufträge an, die Sie auch bearbeiten können. Lehnen Sie alles andere ab oder schieben Sie es (als Selbstständiger) einem Mitbewerber zu. Der wird sich freuen und aus Dankbarkeit bei Aufträgen, die er nicht abarbeiten kann, Sie anrufen.

Wer ohne Erholung arbeitet, wird krank. Auch wenn Sie fürchten, Ihren Arbeitsplatz oder als Unternehmer Ihre Kunden zu verlieren. Wenn Sie sich zu viele Verpflichtungen aufhalsen (lassen) oder als Selbstständiger zu viele Aufträge annehmen, geht das irgendwann schief. Stress in und mit der Familie und gesundheitliche Probleme sind damit vorprogrammiert.

Deshalb: Ein entschlossener Unternehmer (und nicht nur der) muss ein ebenso entschlossener Unterlasser sein. Sagen Sie konsequent Nein!

[adcode categories=“organisation,zeitmanagement“]

Sie trauen sich nicht, Nein zu sagen?
Wirklich nicht? Dann arbeiten Sie an Ihrem Selbstbewusstsein. Wem es daran mangelt, sagt oft nur "Ja", weil er fürchtet, als Mensch abgelehnt zu werden. Wissen Sie, woher diese Meinung stammt? Aus der Kindheit. Dort haben Sie Sätze verinnerlicht wie "Wenn du nicht tust, was ich dir sage, gibt’s was hinter die Ohren!" Erinnern Sie sich?

Die gute Nachricht: Für Erwachsene gilt das nicht mehr. Da wird nur der mit Aufgaben überfrachtet, der sich das gefallen lässt. So etwas nennt man auch Fremdbestimmung. 

Sagen Sie öfter Nein!
Überlegen Sie sich deshalb genau, wem Sie Ihre Zeit schenken wollen und wofür. Denn Ihre Zeit und Energie versickert oft in Aufgaben, die für Ihre persönlichen und beruflichen Ziele nicht wichtig sind. Sagen Sie in Zukunft öfter Nein und achten Sie auf die Reaktionen in Ihrem Umfeld. Sie werden staunen, wie das funktioniert.

Und erklären Sie mir nicht, dass es ausgerechnet bei Ihnen NICHT geht. "Ich kann doch meinem Chef nicht…" – Haben Sie’s denn schon mal getestet?

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: