Arbeit & Beruf Businesstipps

Vermeiden Sie die 9 häufigsten Präsentationsfehler

Lesezeit: 2 Minuten Ein großer Teil der Präsentationen sind für den Zuhörer ermüdend, das zeigen Studien, die davon sprechen, dass 84% aller Präsentationen so langweilig sind, dass die Zuhörer am liebsten einschlafen möchten - manche tun es sogar. Woran liegt das? Welche Fehler werden gemacht? Und wie kann man diese vermeiden? Mit den neun häufigsten Präsentationsfehlern beschäftigt sich dieser Artikel.

2 min Lesezeit
Vermeiden Sie die 9 häufigsten Präsentationsfehler

Vermeiden Sie die 9 häufigsten Präsentationsfehler

Lesezeit: 2 Minuten

Eine Präsentation ist immer nur so gut, wie derjenige, der sie leitet. Viele fühlen sich beim Reden vor Gruppen sehr unwohl und nutzen die Technik dann oftmals als „Krücke“. Meist versucht man sich dann durch eine „tolle PowerPoint-Präsentation“ aus der Affäre zu ziehen. Das Problem: Die Präsentation wird durch einen schlechten Redner nicht besser, im Gegenteil. Hier kommen dann Fehler im Umgang mit der Technik noch hinzu.

Was sind die typischen Präsentationsfehler?

  1. Zu viele Folien, dadurch zu schnelle Präsentation
  2. Zu viel Inhalt auf den Folien, vor allem zu viel Text, der dann auch noch vorgelesen wird
  3. Zu viele Details, statt Konzentration auf das wesentliche
  4. Keine Spannung, weil jeder vorher schon weiß, was kommt (Handout)
  5. Falsche Auswahl des Folieninhaltes (Text statt emotionaler Bilder)
  6. Aufmerksamkeitsdivision statt Aufmerksamkeitsmultiplikation
  7. Publikum und Zuhörer wenig bis gar nicht mit einbezogen
  8. Die eigene Überzeugung ist nicht stark genug um andere zu inspirieren
  9. Konzentration zu sehr auf den Redner und zu wenig auf das Publikum

Die Fehler im einzelnen

Vorab noch ein kleiner Hinweis: Ich habe bisher noch keine Präsentation mit PowerPoint  gesehen, bei der es eine Zeit lang keine Folie zu sehen gab. Warum eigentlich? Dass man PowerPoint benutzt, bedeutet ja nicht, dass man jede Sekunde etwas zeigen muss. Ganz im Gegenteil, gerade der Wechsel zwischen Folien, die am besten Bilder zeigen die zum Thema passen und starke Emotionen auslösen, und Stellen, an denen Sie als Präsentator im Mittelpunkt stehen, macht eine Präsentation extrem abwechslungsreich.

Sie werden stauen, welchen Effekt Sie erzielen, wenn Sie an geeigneter Stelle die Präsentation „abschalten“, plötzlich ist nichts mehr auf der Leinwand zu sehen, die Reaktionen reichen von Interesse, über Neugier bis hin zu Erschütterung, Aber auf eines dürfen Sie sich freuen: Sie haben in jedem Fall die volle Aufmerksamkeit.

Dafür gibt es eigens sogar eine taste – eigentlich sind es sogar 2 – nämlich die B (Black) oder W (White) Taste. Das funktioniert allerdings nur im aktiven PowerPoint Modus. Wenn Sie jetzt „B“ drücken, ist die Leinwand sofort dunkel, die Präsentation ist scheinbar abgeschaltet. Das lässt sich aber genauso schnell wieder reaktivieren indem Sie wieder „B“ drücken.

Darüber hinaus gibt es ja auch weiterhin andere, zusätzliche Hilfsmittel, eine Präsentation interessant zu gestalten. In manchen Fällen erzeugt das gute alte Flipchart deutlich mehr Wirkung als eine Folie. Und wenn es um ein Produkt oder etwas zum Anfassen geht, ist es wesentlich effektiver, den Gegenstand – soweit möglich – mitzubringen um dem Publikum zu zeigen, oder noch besser sofern der Rahmen das zulässt, zum Anfassen und Anschauen herumzugeben.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Präsentation abwechslungsreich und spannend zu gestalten, wichtig ist, der Wille dazu sowie die Bereitschaft den erhöhten Mehraufwand bei der Vorbereitung in Kauf zu nehmen. Das Ergebnis wird Sie in jedem Fall entschädigen.

In den nächsten Folgen dieser Artikelserie werden wir uns die o.g. Präsentationsfehler etwas genauer anschauen. Bis dahin wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei Ihren Reden und Präsentationen.

Viele Grüße

Rüdiger Vogel

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: